slider by WOWSlider.com v8.8


Hallo Mädels. Seit Ihr zwischen 6 und 11 Jahren und habt Lust auf Fussball?
Die VfB Hassloch bietet eine U11 Fussball Mädchenmannschft an.
Die Trainingszeiten sind Dienstag & Donnerstag von 17:30 bis 19:00 Uhr.
Das Trainerteam Andreas , Frank , Leonie und Markus freut sich auf Euer kommen.


Pressemitteilung
Juni 2019
Wieder großes Inklusions-Spiel-& Sportfest beim VfB Haßloch am Sonntag, 30.Juni

Am Sonntag, den 30 Juni ab 10.00 Uhr ist es wieder soweit. Auf dem Sportgelände des VfB Haßloch, August-Schön-Weg 8 (Am Eichelgarten) treffen sich Alt und Jung, Groß und Klein, mit und ohne Beinträchtigung zum Sparda-Inklusions-Spiel-& Sportfest. Schon seit einigen Jahren bringen die Veranstalter, die Lebenshilfe Neustadt und der VfB Haßloch die unterschiedlichsten Menschen auf diese Weise zusammen, ganz nach dem Motto „Sport schafft Gemeinschaft“.
In diesem Jahr beteiligen sich sehr viele verschiedene Sportvereine und stellen ihre Sportart vor, indem alle Besucher des Festes bestimmte Übungen und Trainigseinheiten dürchführen können. Mit dabei sind u.a. natürlich der VfB Haßloch mit Fussball, die Handballer der TSG, die Footballer der 8-Balls, die Vollyballer des VBC und die Tanzschule Wolfer-Leibfried.
Ganz wichtig: die Übungen sind alle so angelegt, dass wirklich jeder sie bewältigen kann, also auch Menschen mit Beeinträchtigung und Handicap. Im Vordergrund steht nicht die Leistung, sondern der Spaß und die gemeinsame Freude von Menschen am sportlichen Wettkampf. Dabei spielt es keine Rolle, ob jemand eine Behinderung hat oder nicht. Das Fest ist auch besonders für Familien geeignet, hier können sich die Kinder mit ihren Eltern messen und auch gemeinsam bei Team-Wettbewerben mitmachen.
Und ebenso wichtig: Wer die verschiedenen Stationen absolviert hat nimmt zum Abschluß der Veranstaltung gegen 14.00 Uhr an der großen Tombola mit attraktiven Preisen teil. So gibt es als ersten Preis eine Fahrt mit dem Heißluftballon zu gewinnen
Ein attraktives Rahmenprogramm sorgt dafür, dass es neben den sportliche Aktivitäten auch sonst nicht langweilig wird. Wenn das Wetter mitspielt, werden gegen Mittag wieder die Fallschirmspringer einfliegen, ein großer Heißluftballon kann aus der Nähe bestaunt werden, die jungen Cheerleaders der 8-Balls zeigen, weshalb sie so viele Preise gewonnen haben. Zur Eröffnung um 10.00 Uhr wird Florian Dick vom FCK für viele Fragen und für Autogrammwünsche zur Verfügung stehen.
Matthias Gillich vom VfB Haßloch erläutert das Ziel der Veranstaltung „Jeder, der möchte, kann ohne vorherige Anmeldung teilnehmen oder als Zuschauer dabei sein. Wir freuen uns auch auf die Teilnahme von Sportgruppen oder Schulgemeinschaften von nah und fern!“. „Wir von der Lebenshilfe freuen uns sehr, dass wir auch in diesem Jahr gemeinsam dieses große Inklusionsfest veranstalten können. Solche Veranstaltung schaffen auf ungezwungene Weise Begegnungsmöglichkeiten von Menschen mit und ohne Behinderung und dadurch können eventuell noch vorhandene Berührungsängste abgebaut werden“, so Heinz Busch. Finanziell unterstützt wird das Fest wieder vom Gewinnsparverein der Sparda-Bank Südwest e.V. „Als Mitinitiator helfen wir gerne wieder, dieses Familienfest zu organisieren und durchzuführen. Dieses integrative Sportfest bietet Sport, Spiel, Spaß und Unterhaltung für die ganze Familie. Alle, ob mit oder ohne Handicap, sind herzlich eingeladen“, erklärt Dieter Steffens, Leiter der Gebietsdirektion Kaiserslautern/Neustadt der Sparda-Bank Südwest eG.
Selbstverständlich ist für Essen und Trinken gesorgt, Herzhaftes gibt es aus der Küche der Vereinsgaststätte, für Kaffee und Kuchen sorgt die Lebenshilfe Neustadt.
Jeder, der beim Spiel- und Sportfest an diesem Sonntag teilnehmen möchte ist herzlich eingeladen. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich: Einfach hinkommen und mitmachen!

Ansprechpartner:
Lebenshilfe: Heinz Busch: 0176-51308688 - Mail: heinz.busch@lebenshilfe-nw.de
VfB Haßloch: Matthias Gillich: 0172-7775963 - Mail: Gillich.mb@t-online.de
Sparda-Bank: Dieter Steffens: 0163-5507267 - Mail: dieter.steffens@sparda-sw.de







VfB-Vereinsgaststätte und Restaurant Crostini rüsten auf

Nachdem in den Innenräumen und der Küche der VfB-Gaststätte viel gestrichen, umgestaltet und aufgefrischt wurde, war nun der Biergarten an der Reihe. Der Außenbereich der Gaststätte bekam teilweise einen neuen Anstrich, weitere Blumen, Citrusfrüchte und Kräuter wurden aufgestellt. Es wurden 8 neue quadratische Schirme angeschafft und zur Abrundung wurde der Biergarten nun mit neuen gemütlichem Korbstühlen und Tischen ausgestattet. Der VfB-Biergarten lädt damit zum gemütlichen Verweilen ein. Das „Team Vincenzo“ bestehend aus Vincenzo, seiner Schwester Antonella, seinem Schwager Filippo, weiteren Familienmitgliedern und Bedienungen haben am Mittwoch, 15. Mai 2019 ihr neues Lokal beim VfB Haßloch eröffnet. Vincenzo Titone wartet auf mit langjähriger Erfahrung in der Gastronomie. Er hatte bereits vorher 4 Jahre lang das Restaurant Crostini in der Bahnhofstraße sehr erfolgreich geführt. Die neue Speisekarte besticht durch ihre Abwechslung. Sie beinhaltet italienische Spezialitäten in allen Variationen sowie auch deutsche Gerichte.
Das Team Vincenzo bietet auch die Gestaltung, Organisation von Festlichkeiten usw. im VfB-Nebenzimmer für bis zu 45 Personen an. Die VfB-Gaststätte wird nun unter dem Namen Crostini geführt
Öffnungszeiten:
Montag bleibt Ruhetag, ansonsten gelten folgende Öffnungszeiten:
Di-Fr von 11:30 - 14:30 + 17:30-23:00,
Samstags: 11.00 - 23.00,
Sonntags von 10.00 -21-00
Warmes Essen:
Di. -Sa. 12.00 -14.00 und 17.30 bis 22.00,
Sonntags: 12.00 - 20.30












Saisonabschluss / Aufstiegsfeier Aktivität



zur Bildergalerie




VfB-Vereinsgaststätte unter neuer Führung

In den frisch renovierten Räumen der VfB-Gaststätte und der Küche hat Vinzenco Titone mit seinem Team die Leitung übernommen. Das „Team Vincenco“ bestehend aus Vincenzo, seiner Schwester Antonella, seinem Schwager Filippo, weiteren Familienmitgliedern und Bedienungen haben am Mittwoch, 15. Mai 2019 ihr neues Lokal beim VfB Haßloch eröffnet. Vincenzo Titone wartet auf mit langjähriger Erfahrung in der Gastronomie. Er hatte bereits vorher 4 Jahre lang das Restaurant Crostini in der Bahnhofstraße sehr erfolgreich geführt. Die neue Speisekarte besticht durch ihre Abwechslung. Sie beinhaltet italienische Spezialitäten in allen Variationen sowie auch deutsche Gerichte.
Das Team Vinzenco bietet auch die Gestaltung, Organisation von Festlichkeiten usw. im VfB-Nebenzimmer für bis zu 45 Personen an. Die VfB-Gaststätte wird nun unter dem Namen Crostini geführt

Öffnungszeiten:
Montag bleibt Ruhetag, ansonsten gelten folgende Öffnungszeiten:
Di-Fr von 11:30 - 14:30 + 17:30-23:00,
Samstags: 10.00 - 23.00,
Sonntags von 10.00 -21-00
Warmes Essen:
Di. -Sa. 12.00 -14.00 und 17.30 bis 22.00,
Sonntags: 12.00 - 20.30

Bild von links nach rechts: Filippo, Antonella, Vincenzo und Matthias Gillich (1. Vorsitzender VfB Haßloch)





Impressionen von der Meisterfeier bei unserem Aufstieg in die Bezirksliga



zur Bildergalerie




Jugendspielgemeinschaft 1. FC 08 Haßloch/VfB 1951 Haßloch

Ab neuer Saison gemeinsam

Per gemeinsamer Pressemitteilung, informierten der 1. FC 08 und der VfB Haßloch über eine Entscheidung, welche vor wenigen Jahren noch undenkbar schien und die Fußballlandschaft in unserer Region stark verändern wird. Die Vorstände der beiden Lokalrivalen teilten mit, dass sie ab der kommenden Saison sowohl bei den A- bis C-Junioren als auch bei den Senioren Spielgemeinschaften bilden werden.
Sowohl im Profi- als auch Amateurfußball sind Derbys schon immer Höhepunkte gewesen. Wie das seit den 1980er Jahren vergiftete Verhältnis zwischen dem 1. FC Kaiserslautern und dem SV Waldhof Mannheim zeigt, kann es sogar sein, dass der Hass zwischen den Anhängern so weit geht, dass der Umgang miteinander sogar absolut verwerflich ist und humanistischen Ansprüchen an Sitte und Moral nicht im geringsten genügt.
So extrem war es in Haßloch natürlich nie. Trotzdem ist es lange eine Glaubenssache gewesen, für welchen Verein man sich im Großdorf begeistert hat: für den bürgerlich-liberalen FC 08, den aus dem katholischen DJK-Verband hervorgegangenen VfB oder den FV 1921, dessen Gründungsväter eine sozialistische oder sogar kommunistische Gesinnung hatten.
Im Laufe der Zeit vermischte sich dies immer mehr, so dass die Traditionen für die Entscheidung, welchem Verein man sich anschließt, eine zunehmend untergeordnete Rolle spielte.
Die Entscheidung, welche die Vereinsverantwortlichen in dieser Woche trafen, belegt, dass man den Lauf der Zeit erkannt hat und gemeinsames Agieren der einzige Weg zum Erfolg ist.
Auf den ersten Blick erscheint die Kooperation überraschend, aber die Vereinsvertreter lieferten stichhaltige Argumente. "Sowohl bei der AH als auch bei den A-Junioren hätten wir alleine Probleme, zukünftig Mannschaften melden zu können", teilte 08-Vorsitzender Jürgen Hurrle mit. Dies überrascht eigentlich, denn der FC 08 hatte viele Jahre fast alle Jahrgänge doppelt besetzt und war auch oft mit einem oder zwei Teams in einer Junioren-Verbandsliga vertreten. "Das ist Folge der Entwicklung im Juniorenfußball, der man kaum noch ohne die Bildung von Spielgemeinschaften entgegenwirken kann", meinte Dennis Kindler, seit dem 1. März Jugendleiter des VfB Haßloch, hierzu. Auch der VfB verfügte bis vor vier Jahren sogar noch über eine A 2, musste aber kurz nach Beginn dieser Saison seine einzige verbliebene A-Junioren-Manschaft aufgrund Spielermangels aus der Landesliga Vorderpfalz abmelden. Zur Zeit verfügen auf dem Gebiet des früheren Landkreises Neustadt nur noch der 1. FC 08 Haßloch, TuS Diedesfeld, der FC 23 Hambach und der SV Rot-Weiß Seebach über eigene A-Junioren. Dass die 08er diesen Status nun auch verlieren werden und die alten Rivalitäten zwischen den beiden zukünftigen Partnern stellen für Hurrle kein Problem dar. "Ich habe diesbezüglich überhaupt keine Berührungsängste. Das hängt auch damit zusammen, dass ich als früherer Erster Beigeordneter und Sportdezernent der Gemeinde Haßloch immer mit allen Vereinen gut zusammenarbeitet habe", teilte er mit.
Sowohl Hurrle und Kindler ist das Wohl der Jugendlichen am wichtigsten. "Sowohl für den FC 08 als auch bei uns ist die Jugendarbeit wichtig, da beide Vereine traditionell viele Jugendspieler erfolgreich zur Aktivität führen. Seit wir keine A-Junioren mehr haben, merken wir richtig, wie negativ es ist, keinen Unterbau zu haben", bemerkte Kindler, der auch zukünftig die A-Junioren der neuen JSG 1. FC 08/VfB 1951Haßloch trainieren soll.
Verbessern werden sich durch die Kooperation auch die Trainingsbedingungen für den FC 08. "Unser Kunstrasenplatz hilft natürlich auch den 08ern", sagte Kindler.
Warum allerdings eine Kooperation nicht nur bei den A-Junioren? "Wir sind alle der Meinung, dass wir es richtig aufbauen möchten, wenn wir schon diesen Schritt gehen", erklärte Hurrle. Es werde allerdings nicht wie in der Verbandsgemeinde Deidesheim mit dem JFV Mittelhaardt ein neuer Verein gegründet, sondern es werden lediglich gemeinsame Mannschaften gemeldet.
Bei den Senioren überrascht die Entwicklung zunächst auch, da die 08er in den vergangenen sechs Jahren fünfmal den Ü32-Kreispokal Rhein-Mittelhaardt gewannen. "Auch hier haben der VfB und wir inzwischen Spielermangel. Da viele AH-Spieler eine 08-Vergangenheit haben, sei diese Zusammenarbeit aber auch kein Problem. Da die meisten AH-Spieler beider Vereine inzwischen über 40 Jahre alt sind, wollen sie mit einer gemeinsamen Ü40-Mannschaft antreten.
Offen sei noch die Trikotfrage. "Wir werden keine neuen Trikots bestellen. Die 08- und VfB-Trikots werden weiter verwendet", ließ Hurrle wissen. Auch der 1. VfB-Vorsitzende Matthias Gillich sieht die Entscheidung für die Spielgemeinschaft sehr positiv. Zum einen haben beide Vereine Probleme bei der A-Jugend (VfB und 08) und der AH (08, Ü40) alleine eine Mannschaft zu stellen. Zum anderen werden wir deshalb mit der B- und A-Jugend in der Landesliga spielen können. Zudem haben wir einen größeren Trainer-Pool von qualifizierten Trainern. Und so erhoffen wir uns für die Jugendlichen eine qualitativ bessere Ausbildung. Matthias Gillich ist deshalb von dieser Entscheidung überzeugt. Die Verantwortlichen der Vorstandschaft und der Jugendleitung beider Vereine tragen diese Entscheidung gemeinsam. Sie sehen dies alles sehr positiv und glauben, dass sowohl die Jugendlichen als auch die Vereine davon profitieren können (jh).

Info:
Sichtungstraining der JSG 1. FC 08/VfB 1951 Haßloch jeweils auf dem 08-Gelände:
A-Junioren: Mittwoch, 5 Juni, 19 Uhr
B-Junioren: Dienstag, 21. Mai, 19 Uhr
C-Junioren: Mittwoch, 29. Mai, 17.30 Uhr







Impressionen vom VfB Maibaum stellen


Bildergalerie



Impressionen vom Pokal Finale
SG Alltdorf/Böbingen - VfB Hassloch Ü32  Endstand 4:2

Bildergalerie






Impressionen vom Pokal Halbfinale
VfB Hassloch Ü40 - SG Tal Endstand 2:5



Bildergalerie


   

Durch diese Niederlage fiel der VfB Iggelheim aus der Aufstiegszone auf Platz vier.

Mit dem Sieg baute der VfB Hassloch die erfolgreiche Saisonbilanz aus. Bislang holte der Gast 16 Siege, zwei Remis und kassierte erst drei Niederlagen. Offensiv konnte der Mannschaft von Trainer Martin Schlegel in der Herren A-Klasse Rhein-Mittelhaardt kaum jemand das Wasser reichen, was die 93 geschossenen Treffer nachhaltig dokumentieren. Der VfB hat nach dem Erfolg weiterhin die Rolle des Führenden inne. Am nächsten Sonntag (15:00 Uhr) reist der VfB Iggelheim zur Zweitvertretung von TuS Mechtersheim, gleichzeitig begrüßt der VfB Hassloch die Reserve von FV Dudenhofen auf heimischer Anlage.




1. FC 08 HASSLOCH II LEISTET NUR WENIG WIDERSTAND


Herren B-Klasse Rhein-Mittelhaardt Süd: 1. FC 08 Hassloch II – VfB Hassloch II, 0:6 (0:3), Haßloch

Die Reserve von VfB Hassloch feierte am Sonntag in Haßloch einen 6:0-Kantersieg. Ausgangslage? Vorab klar zugunsten von VfB Hassloch II. Und nach den 90 Minuten? Hat sich die Sichtweise bekräftigt. Bereits nach wenigen Zeigerumdrehungen sorgte Basir Ahmad Azami mit seinem Treffer vor 30 Zuschauern für die Führung des Gastes (9.). Für das 2:0 der Mannschaft von Coach Sascha Jochum zeichnete Nicolas Rossdeutscher verantwortlich (16.). Azami baute den Vorsprung von VfB Hassloch II in der 35. Minute aus. Die Überlegenheit von VfB Hassloch II spiegelte sich in einer deutlichen Halbzeitführung wider. Doppelpack für VfB Hassloch II: Nach seinem ersten Tor (49.) markierte Tevin Young wenig später seinen zweiten Treffer (55.). Markus Stalter setzte auf neues Personal und brachte per Doppelwechsel Pascal Christoph Reich und Felix Tanzmeier auf den Platz (56.). Eigentlich war die Zweitvertretung von 1. FC 08 Hassloch schon geschlagen, als Mirco Hoffmann das Leder zum 0:6 über die Linie beförderte (65.). Schlussendlich setzte sich VfB Hassloch II mit sechs Toren durch und machte bereits vor dem Seitenwechsel klar, welche Mannschaft als Sieger vom Platz gehen würde.

1. FC 08 Hassloch II kassiert weiterhin fleißig Niederlagen, deren Zahl sich mittlerweile auf zwölf summiert. Ansonsten stehen noch vier Siege und drei Unentschieden in der Bilanz. Im Sturm des Gastgebers stimmt es ganz und gar nicht: 35 Treffer konnte er in dieser Saison erst erzielen. Wann findet 1. FC 08 Hassloch II die Lösung für die Abwehrmisere? Im Spiel gegen VfB Hassloch II setzte es eine neuerliche Pleite, womit man im Klassement weiter abrutschte.

Mit dem Sieg baute VfB Hassloch II die erfolgreiche Saisonbilanz aus. Bislang holte VfB Hassloch II elf Siege, ein Remis und kassierte erst acht Niederlagen. Offensiv konnte VfB Hassloch II in der Herren B-Klasse Rhein-Mittelhaardt Süd kaum jemand das Wasser reichen, was die 57 geschossenen Treffer nachhaltig dokumentieren. Der Sieg über 1. FC 08 Hassloch II, bei dem man ohne Gegentreffer blieb, lässt VfB Hassloch II von Höherem träumen. Am kommenden Sonntag trifft 1. FC 08 Hassloch II auf den VfL 1934 Elmstein (13:00 Uhr), VfB Hassloch II reist zum SV Weingarten (15:00 Uhr).





Jahreshauptversammlung VfB Haßloch am 15. März 2019

Einziger Diskussionspunkt bei der Jahreshauptversammlung des VfB war die Verpachtung der Vereinsgaststätte. Der 1.Vorsitzende Matthias Gillich konnte Bedenken einiger Mitglieder ausräumen, die besorgt waren, ob die Stammtische und die Barhocker an der Theke erhalten bleiben. "Die Stammtische und die Bar bleiben für unsere Mitglieder erhalten,  darauf haben wir in den Vertragsverhandlungen mit dem neuen Wirt, Vincenzo Titone, der bereits das bekannte Restaurant Crustini mit seiner Familie in Hassloch führt, vereinbart, das die Stammtische und die Bar bestehen bleiben," betonte Matthias Gillich und räumte die Bedenken aus. "Wir haben großen Wert darauf gelegt, dass der Vereinscharakter erhalten bleibt," bestätigte der 3. Vorsitzende Gerhard Gyarmaty.  Der Montag bleibt als Ruhetag bestehen. Die Öffnungszeiten sind dienstags bis freitags von 11.30 bis 14.30 Uhr und von 17.30 bis 23 Uhr Samstag ist die Vereinsgaststätte von 10 bis 23 Uhr geöffnet und am Sonntag von 10 bis 21 Uhr. Von Dienstag bis Samstag wird warmes Essen von 12 bis 14 Uhr und von 17.30 bis 22 Uhr angeboten, am Sonntag von 12 bis 20.30 Uhr. Derzeitige Weine und Biere bleiben im Angebot, informierte Matthias Gillich die Anwesenden. Vom 2. bis 14. Mai ist die Gaststätte wegen Umbauarbeiten geschlossen, am 15.Mai wieder geöffnet. In seinem Rechenschaftsbericht für das Jahr 2018 erklärte Matthias Gillich, dass Martin Schlegel auch für die Saison 2019/20 als Cheftrainer und Sebastian Pelgen als spielender Co-Trainer der 1. Mannschaft verpflichtet wurde. Sascha Jochum und  Sven Stiefel  sind für diese Zeit für die 2. Mannschaft verpflichtet und Christian Gervy als Torwarttrainer. Der Verein hat 756 Mitglieder,
15 Jugendmannschaften, 2 aktive und 2 AH-Mannschaften sowie eine Seniorenabteilung. Das Vereinsgelände umfasst ein Großfeld-, einen Kunstrasenplatz, ein Kleinfeld-Kunstrasenplatz und einen Großfeld-Naturrasenplatz, ein Vereinsheim, eine Festhalle, eine Mammutaufgabe diese Anlagen zu warten und zu erhalten. Neben weiteren Spieltätigkeiten veranstaltete der VfB mehrere Feste, nahm am Sommertagsumzug teil, richtete das Hähnchenessen aus. Stellte den Maibaum und präsentierte sich beim Tag des Sports der Gemeinde im Ortskern durch die Jugendabteilung. Ist am Andechser Bierfest seit Jahren mit dabei. Der Verein hat sich entschieden, dass Willi Grässer als Administrator zur Rechtevergabe des SWFV benannt wird und Heidi Horn als Vertreterin des VfB an einem Datenschutz-Programm, organisiert von der Gemeinde, teilnimmt. Dank sagt Gillich allen Helfern, Förderern und Unterstützern. Josef Handl gab den Bericht für die Senioren ab, die sich wöchentlich am Arbeitsdienst beteiligen, unter anderem Radtouren sowie ein Grillfest und den Seniorennachmittag durchführt. Den ausführlichen Bericht der 1.Mannschaft gab Willi Grässer. Zu dem bestehenden Stamm konnten die Brüder Halil und Burak Degirmenci  und von den A-Junioren Noah Ritter, Simon Laber, German Ochs und Marvin Brandenburger gewonnen werden. Zum jetzigen Zeitpunkt führt die 1.Mannscchaft mit 14 Punkten Vorsprung die Tabelle  in der Bezirksliga an. "Wir stellen mit 91 Toren den besten Sturm, mit 22 Gegentoren haben wir die zweitbeste Abwehr, wir hoffen, dass wir die Meisterschaft erringen werden“, erklärte Willi Grässer. Bis auf einen Spieler des aktuellen Kaders haben alle Spieler für die kommende Saison zugesagt. In der Winterpause wurde der Kader weiter ergänzt und für den Sommer sind auch schon 2 Neuzugänge verpflichtet worden. Dank sagte er Martin Schlegel und Sebastian Pelgen für die gute Zusammenarbeit. Rene Gluch, Spielleiter der 2. Mannschaft berichtete, dass die 2. Mannschaft in der Herren B-Klasse Rheinmittel-Haardt-Süd in der Saison 2017/18 den 5.Platz belegte. Ziel ist es, die laufende Runde auch unter den ersten fünf zu beenden. Dank sagte Rene Gluch der 1.Mannschaft und dem sportlichen Leiter Peter Schlegel sowie Willi Grässer für die "helfenden" Hände“. Jürgen Theel  gab zunächst die gewählten Mitglieder des Jugendausschusses an: Spiel und Trainingsbetrieb: Dennis Kindler, Finanzen/Kasse Jürgen Theel,  Öffentlichkeitsarbeit: Rene Gluch, Schriftführung und Bildungsarbeit: Max Barthel, Jugendsprecher: Tim Hellenbrand, Beisitzer: Uwe Renner, Klaus Rieger, Thorsten Soldner, Vertreter der Jugendabteilung im Vereinsausschuß: Andreas Heintz und Max Barthel. Zurzeit trainieren etwa 220 Kinder und Jugendliche in 15 Mannschaften, die von 30 ehrenamtlichen Trainern betreut werden. Alle Mannschaften von der A-.Jugend bis zu den Bambinis wurden zum Spielbetrieb angemeldet. Mit 15 Mädchen wurde wieder eine Mädchenmannschaft gegründet, leider mußte während der Vorrunde die A-Jugend vom Spielbetrieb abgemeldet werden. Benötigt werden noch Betreuer für die F3,E1 und C1. 120 Jugendspieler nahmen am Sommertagsumzug teil. Zum Jugendturnier werden wieder über 100 Mannschaften erwartet, erstmals wird ein U13-Mädchenturnier mit 6 Mannschaften veranstaltet. Mit einem Stand war die Jugend beim Hasslocher Tag des Sports vertreten, an dem sie auch in diesem Jahr teilnehmen wird. Michael Heiny erklärte  für die AH, dass mit drei Manschaften insgesamt zehn Spiele absolviert wurden, acht Spiele davon waren Siege. Die Ü32 steht zum dritten Mal im Halbfinale, das gegen Altdorf-Böbingen am 13.4. dort stattfindet, am 18.5. wird das mögliche Finale in Ruppertsberg ausgetragen. Die Ü50  wurde wegen Spielermangels nicht zum Pokalwettbewerb gemeldet. Zum ersten Mal stehen jetzt zwei AH-Mannschaften im Pokalwettbewerb im Halbfinale Die Ü32 hat beim eigenen AH-Turnier den 1. Platz geholt. Neben den Spielen beteiligte sich die AH am Maibaumstellen, am VfB-Familientag, hatten ein Freizeitturnier, grillte und vieles mehr. Michael Heiny ist Abteilungsleiter und 1.Spielleiter, 2. Spielleiter ist Fabian Holz, 1.Kassierer Patric Wilhelm, 2.Kassierer Thomas Becker, 1. Spielführer Tobias Schlegel. 2 Spielführer Sergej Kopp und sein Vertreter ist Andy Szewczyk. Gerhard Gyamarty 3. Vorsitzender und zuständig für die Erhaltung, Renovierung, Planung und deren Umsetzung von Baumaßnahmen innerhalb des Vereins, berichtete von mehreren durchgeführten Arbeiten: Aufbau eines Ballfanges, die Weiterführung der Außenbeleuchtung, die Holzhütte wurde renoviert,, das Projekt Hallenumbau und Errichtung von sechs Umkleideräumen und drei Duschen, das Klimaschutzkonzept wurde weiter verfolgt,. Erfreulich sei, dass die Nachfrage zur Benutzung der Festhalle gut ist, unter anderem findet ein Tanzkurs der Tanzschule Wolfer&Leibfried statt, mit der VHS steht der VfB in Verhandlung zur Belegung aus dem VHS-Programm und vieles mehr. Paul Damm informierte über die Bandenwerbung, die verstärkt weitergeht. Den Kassenbericht gab Uwe Renner ab, Klaus Volkmer bestätigte eine korrekte Kassenführung, Paul Damm beantragte die Entlastung, die einstimmig gegeben wurde. Die Neuwahlen ergaben folgendes einstimmiges Ergebnis: 1. Vorsitzender: Matthias Gillich.,2. Vorsitzender: Peter Schlegel, 3 .Vorsitzender: Gerhard Gyarmaty , Schriftführerin : Heidi Horn, Kassenwart: Uwe Renner, Jugendleiter: Dennis Kindler. Fachwarte sind: Spielleiter der 1. Mannschaft, Vereins-Passwessen: Willi Grässer, Spielleiter 2. Mannschaft: Rene Gluch, Vereinskassierer: Milan  Tasic, Pressesprecher/Ehrenamtsbeauftragter : Helmut Scheurer, AH-Abteilungsleiter: Michael Heiny, Schiedsrichterbeauftragter: Berthold Julino. Jugendvertreter: Andreas Heintz und Maximilian Barthel, Beisitzer: Jürgen Hoffmann, Ilona Seiberth, Fabian Holz, Helmut Wanisch, Roland Gillich, Revisoren: Hans-Jürgen Bub, Klaus Volkmer und Jürgen Hoffmann. my




Impressionen von unserer VfB Apresski Party




zur Bildergalerie










Hallo Mädels. Seit Ihr zwischen 6 und 11 Jahren und habt Lust auf Fussball?
Die VfB Hassloch bietet ab sofort eine U11 Fussball Mädchenmannschft an.
Die Trainingszeiten sind Dienstag & Donnerstag von 17:30 bis 19:00 Uhr.
Das Trainerteam Leonie und Markus Maier freut sich auf Euer kommen.
Erstes Training findet am 22.05.2018 statt.
Infos unter 0159-01074570






Bildergalerie
Interview von Antenne Pfalz

Der VfB Haßloch möchte und wird auch Flagge zeigen. Wie schon in unserer Vereinssatzung beschrieben pflegt der VfB Haßloch Heimatgefühl und Volksbewußtsein und will seine Mitglieder, besonders die Jugend zu aufrechten Menschen,
Staats- und Weltbürgern im Geiste der Freiheit und Menschenwürde erziehen helfen.
Weiterhin die Erziehung der Jugendlichen zur kritischen Auseinandersetzung mit der Situation in der Gesellschaft

Respekt! Kein Platz für Rassismus!
steht auf diesem Schild, eine bundesweite Aktion der IGM.
Unter diesem Motto möchten wir der VfB Haßloch an unserer Vereinsgaststätte dieses Schild anbringen. Gerade im Sport wird Integration vor Ort gelebt. Zusammen und
miteinander, nicht gegeneinander, ist hier die Devise. Dies lebt der Verein tagtäglich mit seinen vielen Vereinsmitgliedern, Aktiven, Trainern, Jugendlichen und Familien.

„Der VfB Haßloch ist für freie Meinungsäußerung, allerdings auf den Grundlagen unserer Gesetze. Alle Menschen sind gleich und die Würde aller Menschen ist unantastbar. Gleich welcher Herkunft, Religion oder Hautfarbe. Wir sind gegen Gewalt,
Rassismus, Ausgrenzung und Diffamierung.

Wir glauben, dass es in der heutigen Zeit wichtiger denn je ist, dies auch offiziell und öffentlich zu zeigen. Denn wir sind Vorbilder für unsere Jugend, auch deshalb haben wir uns für diese Aktion entschieden und werden dies noch durch eine Bandenwerbung, die demnächst angebracht wird, unterstreichen“.

Ich bedanke mich bei unserem Vorstandsmitglied Heidi Horn,
die diese Aktion beim VfB ins Leben gerufen hat.

Es erfolgt die offizielle Übergabe des Schildes durch den
Respekt-Botschafter von Daimler und IGM Betriebsrat
Hellgard Penno.







News & Info´s

VfB APP

Jetzt kostenlos laden und per Push Nachrichten immer auf dem neusten Stand sein!



Alle Heimspiel Termine unserer Aktiven und Jugend Mannschaften finden Sie in unserem Kalender

++++++++++++++++++++

Die aktuelle VfB Kollektion jetzt noch Rabatte sichern !!! Infos auf der Hauptseite

++++++++++++++++++++

Bildergalerie
Aktuelle Bilder und Ergenisse von den letzten Spieltagen.

Fussball Live Übertragung
auf Großbildleinwand


SKY SPORT NEWS HD


Live Stream
So finden Sie uns

 


 

Werden Sie unser Partner wie

Infos anfordern

Live Radio    
WetterOnline
Das Wetter für
Haßloch

Contact

 
VfB Hassloch
VfB 1951 Haßloch e. V.
August-Schön-Weg 8
67454 Haßloch

Vorstand@vfbhassloch.de