wordpress gallery plugin by WOWSlider.com v7.7


Hasslocher Weihnachtsmarkt



Am 2 Adventswochenende 09 & 10.12.2017
ist unser AH-Abteilungsstand wie jedes Jahr beim Lagerfeuerstand vertreten.
Wir freuen uns auf Ihrem Besuch.



Samstag 11.11.2017 Auswärtsspiel in Limburgerhof

Im letzten Spiel der Hinrunde gab es für unser Team eine neue Erfahrung , bei nasskaltem Wetter ging es erstmals auf einen Hartplatz.


zum kompletten Beitag



Freitag 03.11.17 Heimspiel gegen TSV Königsbach

Im letzen Heimspiel vor der Winterpause taten sich unsere zu beginn Jungs sehr schwer. Nach einem Ballverlust direkt nach dem Anstoss hatten die Gäste gleich eine Serie von 4-5 Eckstössen..........


zum kompletten Beitag



Impressionen vom VfB Oktoberfest 2017
zur Bildergalerie





Die neue Saison 2017/18 hat begonnen und auch in dieser Spielzeit werden wir von unseren Sponsoren kräftig unterstützt. Wir bedanken uns recht herzlich bei Dirk Ritter und seiner Frau Anja (Deutsche Vermögensberatung, Hans-Böckler-Str. 50 in Hassloch), die der 1. Mannschaft vom VfB Hassloch die Trainingsanzüge und das dazu passende Polo-Shirt gesponsert haben. Dirk betreut seit 1995 mit Herzblut seine Kunden und ist Experte für Vermögensaufbau und Altersvorsorge.
Ein weiterer Dank geht an Peter Feth (Feinwerktechnik Feth in Neustadt, www.feinwerktechnik-feth.de), der uns ein neues Warmup-Set (Trikot + Pullover) für unsere Spiele gesponsert hat. Peter ist seit über 30 Jahren im Maschinenbau tätig und beliefert seit 2009 unter eigenem Namen bekannte Firmen aus den Bereichen Medizintechnik, Papier, Garnherstellung, Recycling uvm.
Dirk & Peter - Euer Engagement ist einfach sensationell!

Im Namen des Vereins und der kompletten 1. Mannschaft sagen wir nochmals "Danke" und freuen uns, mit Euch an unserer Seite auf eine hoffentlich erfolgreiche Saison.








Impressionen vom Spiel

zur Bildergalerie
Sonntag, 03.09.2017
VTG Queichhambach - VfB Hassloch
Endstand 4:2






E 2 verliert 2:5 in Römerberg.

Im ersten Auswärtsspiel der Saison konnten unsere Jungs gegen eine starke Römerberger Mannschaft nicht an die zuletzt gute Leistung anknüpfen. Die VfB´ler fanden nur schleppend ins Spiel, der Gegner setzte unsere Mannschaft von Beginn an mit gutem Offensivfußball unter Druck und erspielte sich einige gute Torchancen. Torwart Julien Müller zeichnete sich in dieser Phase durch glänzende Paraden und gutem Torwartspiel aus, Yusuf Güler klärte spektakulär einen Ball auf der eigenen Torlinie.

zum kompletten Beitrag





Am Freitag den 01.09 war es endlich soweit , unser Team hatte ihr erstes Rundenspiel in Westheim gegen JSG Westheim/Lustadt.

Unsere Jungs starteten gut in das Spiel und nach einigen Chancen war es in der 9.Minute Pascal der mit einem Distanzschuss das die 1:0 Führung erzielte.






Samstag, 25. August 2017 / VfB Hassloch E2 – RW Speyer

E2 meistert erstes Saisonspiel mit Bravour!

Die E2 des VfB Hassloch bezwang am ersten Spieltag vor heimischer Kulisse den RW Speyer mit 12:3 (4:2).

Von Anfang an kontrollierten die VfB'ler das Geschehen und erfreuten die Zuschauer mit schönem Kombinationsfußball.



Impresionen vom Spiel
VfB Hassloch - Billigheim-Ingenheim


zur Bildergalerie



 

Jugendmannschaft des VfB Haßloch überreicht Spende an Lebenshilfe Neustadt

 

Am Ende der letzten Saison waren noch 250 € in der Mannschaftskasse der C-Jugend des VfB Haßloch übrig. Das Trainer-Team und die Jugendlichen entschieden sich nun, dieses Geld an die Lebenshilfe Neustadt zu spenden und so Menschen zu unterstützen, die auf Grund ihrer Beeinträchtigung bei der Ausübung des Sports sehr gehandicapt sind. Das Geld soll für den notwendigen Bau des Wohnhauses für erwachsene Menschen mit Behinderung eingesetzt werden. Beim Training am vergangenen Donnerstag auf dem VfB-Gelände zeigte sich Heinz Busch, Vorsitzender der Lebenshilfe, beeindruckt von diesem Engagement der jungen Leute und bedankte sich herzlich bei Max Barthel, seinen Trainerkollegen und der ganzen Mannschaft für die großzügige Spende.


Die Lebenshilfe Neustadt ist ein eingetragener Verein, der sich um die Belange und Lebensumstände von Menschen mit Behinderung und ihren Familien einsetzt. Der Verein ist Träger der Integrativen Kindertagesstätten Regenbogen und Buntspechte, des Wohnheims Georg-Jungmann-Haus und der Tagesförderstätte. Zusätzlich bietet die Lebenshilfe Neustadt unterschiedliche ambulante Angebote im Bereich Wohnen, Bildung und Freizeit an www.Lebenshilfe-NW.de

 

 




Am Sonntag den 20.08 waren wir mit 3 Teams (F1,F2,F3)
beim Sommerturnier der FG Mutterstadt vertreten.

Gleich im ersten Spiel ging es gegen den Turnierfavoriten des JFVGanerb. Ohne auch nur eine Torchance mussten wir das Spiel mit 0:3 abgeben,




"Am 18.August waren wir mit der F1 und F2 zu Testspielen bei Palatia Böhl.
Für beide Teams war es das erste richtige Spiel mit 2x20min  Spielzeit. 
Die F1 begann sehr spielstark und und lag schon nach wenigen Minuten mit 4:0 in Führung trotz mehrfacher Wechsel ließen sie den Böhlern kaum eine Chance, nach 20min ging es verdient mit 6:1 in die Halbzeit.


Glücklicher Sieg für Aufsteiger TuS Knittelsheim

Bildergalerie
Ein glücklicher Sieg für den Aufsteiger zum Saisonstart in der Bezirksliga-Vorderpfalz. Die Gäste gingen in der 13. Minute durch Sebastian Seiter in Führung, nachdem die Abwehr des VfB dreimal den Ball nicht aus der Gefahrenzone befördern konnte. Mit der Pike schoss der
Gästestürmer an VfB Torhüter David Handermann vorbei ins Netz. In der Folge entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit schönen Spielzügen des VfB, der finale Pass aber blieb aus. In der zweiten Halbzeit hatte
der VfB mehr Spielanteile, mehr als ein Pfostentreffer sprang jedoch nicht heraus. Gästetorhüter Lassse Witteke parierte zweimal hervorragend. Der VfB muss nun zum Auswärtsspiel nach Südwest Ludwigshafen.  (pd)


Am Samstag den 12.August waren wir mit der F1
zum Saisonauftakt bei einem Turnier in Sondernheim.

Nach nur einer Trainingseinheit war es zu erwarten das es noch nicht ganz so rund läuft, dennoch wurde das erste Spiel gegen SVO Rheinzabern überlegen mit 2:0 gewonnen.



Impressionen vom Pokalspiel


Bildergalerie
Pokalspiel 04.08.2017
VfB Iggelheim - VfB Hassloch
Endstand 2:1

Interessierte Trainer bei erfolgreichen Kurzschulungen beim VfB Hassloch

In den vergangen Wochen stand nicht nur die Vorbereitung für die Mannschaften, sowie Planung der Abteilungen auf dem Plan. Auch die Jugendabteilung hatte sich wieder Gedanken um die Trainer beim VfB Hassloch gemacht.

So hatte Maximilian Barthel ( Jugendausschussmitglied ) sich mit dem Südwestdeutschen Fußballverband in Verbindung gesetzt und zwei Kurzschulungen organisiert.

Hierbei wurden die Themen „ Spielaufbau und taktisches Verhalten bei eigenem Ballbesitz im Bereich
B-/A-Jugend" und „ Konditions- und Krafttraining mit C-Junioren“ bearbeitet.

Interessierte VfB Trainer, sowie Trainer aus anderen Vereinen des Kreises tauschten gemeinsam mit den Referenten, Armin Mettendorf und Volker Klein, ihre Erlebnisse und Erfahrungen aus.

Die SWFV-Referenten schmückten die zwei Abende, mit Praxisbeispielen und einem guten theoretischen Teil aus.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern für einen reibungslosen Ablauf, sowie dem Südwestdeutschen Fußballverband und seinen beiden Referenten,






Link:

http://www.dfbnet.org/vkal/mod_vkal/webflow.do?event=PLAN_NEW&dmg_company=SWFV




Vorbereitungsplan für die Saison 2017/18



    Vorbereitungsplan für die Saison 2017/18
Stand 18.07.2017



Vorbereitungsplan für die Saison 2017/18



   Vorbereitungsplan für die Saison 2017/18



Impressionen vom Integration Turnier 2017

Bildergalerie



Impessionen vom Balkan Abend 2017

Bildergalerie



Bildergalerie



Die Ruhe kehrt ein, wenn der Trainer spricht
Wir haben heute bewiesen was Teamgeist heißt, Männer. Eure Familie und Freunde, alle Fans, der gesamte Verein und ich sind stolz auf euch. Ich vertraue jedem einzelnem Spieler in dieser Mannschaft und das müsst ihr euch jetzt auch wieder gegenseitig. Zieht euer Spiel auf und lasst nichts anbrennen. Ihr habt es durch euere Mannschaftsleistung und dem ständigen Drang, besser zu sein als im vorherigen Spiel verdient im Finale zu stehen. Motiviert euch gegenseitig auf dem Platz, so wie ihr es kennt. Wenn ich jetzt im Kreis eure Gesicht sehe, spüre ich die Nervosität und gleichzeitig die Aufrichtigkeit die wir jetzt benötigen werden. Ihr wollt gewinnen? Dann zeig es genau jetzt. Belohnt euch! Und denkt immer daran, egal ob wir als Sieger und Verlieren vom Platz gehen werden, ihr seid Gewinner! - WIR SIND EIN TEAM!"
Trainer Maximilian Barthel im Mannschaftskreis vor dem Finale.




Fußball Erlebnistag der Schillerschule beim VfB Hassloch

Am vergangenem Donnerstag, waren einhundert Schüler der 2. Klasse der Schillerschule beim VfB Hassloch zum Fußball Erlebnistag. Die Schüler liefen um 8 Uhr von der Schule aus zum Friedrich Chomas Stadion des VfB`s, wo sie dann von 15 ehrenamtlichen Fußballtrainern der Jugendabteilung begrüßt wurden.

Der Grund für diese Aktion war, dass man den Kindern den Sport näher bringen will und dabei natürlich den Spaß zu garantieren.

Leiter des Tages war Markus Bredel, der selbst einen Sohn in diesen Reihen hat. Gemeinsam mit den Trainern bereitete er das Training für diesen Tag vor. Augenmerk wurde dabei auf die konstante Bewegung der Schüler und dem Prinzip, vom Einfachen zum Schweren oder auch vom Bekannten zum Unbekannten, zu Grunde gelegt.

Die Trainingseinheiten basierten auf Stationentraining, was super mit Großgruppen durchzuführen ist und somit auch den bestmöglichen Spaß hergibt.

Die Jugendabteilung möchte sich herzlich bei den engagierten Trainern und natürlich bei Markus Bredel bedanken. Die Rückmeldung der Kinder und der Lehrer war sehr positiv und man kann sich vorstellen solche Erlebnistage für die Schüler jedes Jahr durchführen zu können.



Bildergalerie


 


Auswärtsspiel gegen die E1 von JSG Römerberg, Endstand 3:8 Sieg

Es spielten: Moritz (Tor), Leon H., Sandro, Tessa, Berkin, Schmadi, Erik, Noah, Aaron, Janosch, Justin

Am 23.05.2017, erwartete uns zum Abschluss unserer englischen Woche, mit 3 Punktspielen in 6 Tagen, die E1 Vertretung von der JSG Römerberg zum Nachholspiel in Mechtersheim.

zum komletten Beitrag

 




Auswärtsspiel in Diedesfeld, Endstand 0:2 Sieg

 

Es spielten: Moritz  (Tor), Leon H., Janosch, Aaron, Denis, Berkin, Schmadi, Erik, Noah, Sandro

Nach der bitteren Schlappe gegen Speyer, vor 3 Tagen, zeigte sich unser Team wieder in bester Stimmung, Wiedergutmachung  war an diesem frühen Samstagnachmittag angesagt.

zum komletten Beitrag

 



VfB Haßloch spielt unentschieden beim VfL Neustadt


Bildergalerie
im letzten Saisonspiel der Bezirksliga-Vorderpfalz holte der VfB in einer Partie ohne Torszenen einen Punkt beim VfL Neustadt. Der VfB beendet damit die Saison
auf Tebellenplatz 6.

 

Kreispokal Rhein-Mittelhaardt 1/2 Finale, Endstand 9:2 Auswärtsspiel gegeh FC Speyer 09

Es spielten: Marvin (Tor), Leon H., Janosch, Aaron, Denis, Berkin, Schmadi, Erik, Noah

 Am 17.05.2017 traten wir im Halbfinale des Kreispokals beim FC Speyer 09 an, bei sommerlichen Temperaturen, erwartete uns ein sehr schweres Spiel, was schon im Vorfeld allen Beteiligten klar war.

zum komletten Beitrag

 


Auswärtsspiel bei Phönix Schifferstadt E1, Endstand 2:2

Am Sonntag, den 07.05.2017, stand nach einer langen Pause das Punktspiel bei Phönix Schifferstadt auf dem Spielplan. Zuvor waren 2 Spiele nicht angepfiffen worden, zuerst das Derby gegen
08 Hassloch und das Auswärtsspiel gegen JSG
Römerberg.



VfB Haßloch gewinnt gegen SV Südwest Ludwigshafen

Bildergalerie
der VfB Haßloch hat sein letztes Heimspiel in der Bezirksliga-Vorderpfalz mit 2:1 gegen den SV Südwest Ludwigshafen gewonnen. Der 1. Vorsitzende hatte gerade die Spieler André Grässer, der seit 1993 alle Jugendmannschaften, 4 Jahre in der ersten Mannschaft und insgesamt 24 Jahre beim VfB spielte (wechsel zum FSV Schiiferstadt) und Daniel Kopf, der seit 2002 auch alle Jugendmannschaften, 2 Jahre in der ersten Mannschaft und 15 Jahre beim VfB spielte (wechsel nach Dudenhofen)  sowie den langjährigen Stadionsprecher Daniel Kammel, der seit dewr Saison 2008/2009 9 Jahre bei uns war verabschiedet, als ein Wolkenbruch einsetzte.
Der gut leitende Schiri Steffen Schwarz konnte das sehr lebhafte und abwechslungsreich geführte Spiel erst mit 25 Minuten Verspätung anpfeifen. Berisha brachte die Gäste in der 48. Minute in Front, Marcel Sadaune (72.) und Torjäger Kevin Klein (82.) drehten die Partie zugunsten der Elf von VfB-Trainer Frank Lieberknecht. Der VfB rückt mit diesem Sieg auf den 6. Tabellenplatz vor.



Impressionen vom Spiel
TSV Fortuna Billighheim-Ingenheim - VfB Hassloch

Bildergalerie
Samstag, 06.05.2017
TSV Fortuna Billigheim-Ingenheim - VfB Hassloch
Endstand 3:1


Der VFB Hassloch begrüßt seine Neuzugänge für die Saison 2017/18.
Neben Trainer Frank Lieberknecht der 22 jährige Torwart David Handermann der vom FC Speyer 09 kommt. Neben Spielleiter Willi Grässer den 20 jährige Stürmer Marvin Ehrenpreis der von der TSG Deidesheim zu uns stößt. Marvin belegt momentan mit 17 Treffern
Dritter in der Torjägerliste der Bezirksliga.
Der VFB Hassloch wünscht den Beiden eine gute Runde und verletzungsfreie Spiele.



VfB Haßloch verliert sein Heimspiel gegen SV Rot-Weiß Seebach


Bildergalerie
der VfB Haßloch hat sein Heimspiel in der Bezirksliga Vorderpfalz gegen den abstiegsbedrohten SV Rot-Weiß Seebach mit 1:4 verloren. Das 0:1 durch Andre Philip Werner in der 10. Minute konnte Matthias Kopf postwendend in der 11. Minute egalisieren . Leon Gutermann brachte die
Rot-Weißen in der 21. Minute wieder in Front. In der zweiten Halbzeit hatten die Seebacher gegen die optisch überlegenere VfB-Elf genau zwei Chancen.  Diese nutzen Luca Julian Mock in der 62. und Patick Bauer in der 82. Minute zum 4:1 Endstand, welcher völlig verdient, vielleicht aber um ein Tor zu hoch ausfiel
.

VfB AH stellt Maibaum, Wettergott spielt leider nicht mit


Bildergalerie

Traditionsgemäß stellte auch in diesem Jahr die AH des VfB pünktlich zum Maibeginn wieder den Maibaum, Da der schöne Kranz in die Jahre gekommen war, musste dieser neu gebunden werden. Diese Aufgabe übernahm im Vorfeld Gudrun Becker, Gekonnt und mit viel Liebe band Gudrun Becker das Grün um das Drahtgeflecht, verziert mit Bändern in den Vereinsfarben Gelb-Schwarz . Mit viel Routine stemmten und zogen die VfB´ler den Maibaum pünktlich wie in jedem Jahr um 10:00 Uhr in die Höhe. Die von Jürgen Hoffmann und Jürgen Bub geschlagene Birke thront in den nächsten Wochen über dem herrlichen Biergarten des VfB. Trotz schlechtem Wetter wurde die Aktion ebenfalls traditionell im Anschluss mit Freibier begossen. (pd)


Gruppenauslosung für das Werner-Thomas-Gedächtnisturnier am19. und 20. Mai.

Unter der Regie von Michael Gillich und Administrator René Gluch wurden um 11:00 Uhr im Sportheim des VfB in einer öffentlichen Auslosung die Gruppen für das AH-Freizeitturnier am 19.Mai und das AH-Turnier am 20. Mai ausgelost. Die Kinder der AH-Spieler Marcel und Fabian Holz, Nele, Leni und Adrian spielten die Glücksfeen. Das Freizeitturnier findet zum 16. mal statt, 16 Mannschaften in vier Gruppen kämpfen um den Wanderpokal. Das AH Turnier startet mit 20 Mannschaften in ebenfalls vier Gruppen am Samstag. Alle drei Haßlocher Fußballmannschaften nehmen am Turnier teil, wobei der VfB und der FV in der Gruppenphase bereits aufeinander treffen. Titelverteidiger sind bei den Freizeitmannschaften die „Daimler Werkstrottel“ und beim AH-Turnier die Mannschaft von Germania Eích,.(pd)

Auslosung Freizeit Turnier Auslosung AH Turnier



VfB Haßloch verliert bei der TSG Deidesheim

Bildergalerie
der VfB Haßloch hat sein erstes Pflichtspiel in 2017 verloren. Mit 1:0 gewann die abstiegsbedrohte TSG Deidesheim gegen die Gelb-Schwarzen aus Haßloch. Torschütze zum entscheidenden Treffer war der künftige VfB-Spieler Marvin Ehrenpreis in der 88. Minute.

Der VfB bleibt nach der Niederlage auf Tabellenplatz 6
.


Neue Trikots für den VfB 1951 Haßloch e.V.

Vermögensberater Dirk Ritter (DVAG) sponsert Jugendmannschaften des VfB 1951 Haßloch e.V.

In ganz Deutschland stieg das Fußball-Fieber, Groß und Klein drückten unserer Nationalmannschaft für die EM in Frankreich fest die Daumen. Viele weltbekannte Fußballprofis haben ursprünglich in regionalen Vereinen angefangen, die aufgrund deutlich geringerer Finanzstärke meist auf die Hilfe von ehrenamtlichen Trainern und engagierten Mitgliedern angewiesen sind. Auch die individuelle Unterstützung von persönlichen Förderern aus der Wirtschaft leistet hier oft einen wichtigen Beitrag.

So wurden jetzt auch die Bambinis, die D-Jugend, die E-Jugend und die A-Jugend des VfB 1951 Haßloch e. V. mit neuen Trikots ausgestattet. „Wir freuen uns über die tolle Unterstützung und Zusammenarbeit mit Dirk Ritter – hier treffen zwei Partner aufeinander, die beide regional verwurzelt und auf einer Wellenlänge sind“, sagt stellv. Jugendleiter Andreas Heintz. Der ortsansässige Hauptgeschäftsstellenleiter für Deutsche Vermögensberatung (DVAG) Dirk Ritter dazu: „Wenn man gemeinsam an einem Strang zieht, kann man vieles bewirken. Ich möchte für die Menschen vor Ort über das Berufliche hinaus da sein und den regionalen Mannschaftssport unterstützen. Denn Fairness, Teamgeist, Verlässlichkeit und persönlicher Einsatz ist das, was zählt – nicht nur im Sport!“

Der 47-jährige Finanz- und Versicherungsexperte kickte selbst aktiv in der 1. Mannschaft und ist dem Verein immer noch eng verbunden. Dirk Ritter betreut zusammen mit seinem Team über 1500 zufriedene Kunden. Als erfahrener Ansprechpartner bei allen Finanz-, Vorsorge- und Absicherungsfragen steht er auch allen Vereinsmitgliedern, Eltern und Interessenten honorarfrei mit Rat und Tat zur Seite. Andreas Heintz ist überzeugt: „Mit den neuen Trikots und der auch sonst guten Zusammenarbeit sind die Mannschaften des VfB 1951 Haßloch e. V. bestens für zukünftige Herausforderungen aufgestellt!“

Dirk Ritter, Hans-Böckler-Str. 50, 67454 Haßloch, 06324 / 989598, Dirk.Ritter@dvag.de, www.dvag.de/Dirk.Ritter, Hauptgeschäftstelle für Deutsche Vermögensberatung



Verleihung der Sportehrennadel in Gold

Bildergalerie
In der Aula des Haßlocher Hannah-Arendt-Gymnasiums wurden am 7. April über 100 Sportlerinnen und Sportler für ihre Verdienste und sportlichen Erfolge im vergangenen Jahr ausgezeichnet. Unser Mitglied Helmut Scheurer wurde mit der Sportehrennadel in Gold ausgezeichnet.
 Herzlichen Glückwunsch Helmut Scheurer



Kreispokal Rhein-Mittelhaardt 1/4 Finale gegen TSV Lingenfeld, Endstand 5:1 Heimsieg


Es spielten: Marvin (Tor), Leon H., Janosch, Aaron, Denis, Schmadi, Sandro, Noah, Erik

Am 05.04.2017 war die E1 Vertretung des TSV Lingenfeld zu Gast im Friedrich Chomas Stadion, es ging um nichts Geringeres als um den Einzug ins Pokal Halbfinale.


zum kompletten Beitrag




VfB Haßloch gewinnt seine Heimpartie gegen die FG 08 Mutterstadt



Bildergalerie
der VfB Haßloch wurde seiner Favoritenrolle gerecht und gewann sein Heimspiel in der Bezirksliga-Vorderpfalz gegen die FG 08 Mutterstadt mit 2:0. Die Torschützen für die Gelb-Schwarzen waren Daniel Kopf in der 30. und  Kevin Klein in der 86. Spielminute. Damit bleibt die Elf um Trainer
Frank Lieberknecht in 2017 auch im 5. Spiel nach einem Remies und vier Siegen ungeschlagen.


Impressionen vom Spiel SV Ruchheim - VfB


Bildergalerie
Sonntag, 02.04.2017
SV Ruchheim - VfB Hassloch
Endstand 0:2



Heimspiel, 6. Punktspiel, Endstand 1:2 Niederlage gegen Ganerb I


Es spielten: Moritz (Tor), Leon H., Tessa, Denis, Berkin, Schmadi, Erik, Noah, Aaron, Janosch und Marvin

Am Samstag, den 01.04.2017, war die E1 Vertretung von der JFV Ganerb zu Gast im Friedrich Chomas Stadion.

zum kompletten Beitrag







Achtung Sichtungstraining B - Jugend Landesliga

Am Mittwoch 19.04.2017 um 19:00 Uhr
Mittwoch 24.05.2017 um 19:00 Uhr
und am Donnerstag 01.06.2017 um 19:00 Uhr
laden wir alle des Jahrgangs 2001/2002 in die VfB ein.

Kontakt: Marcus Herrmann 0176 / 40528271





Heimspiel, fünftes Punktspiel, Endstand 3:0 Sieg gegen Diedesfeld


Es spielten: Moritz (Tor), Leon H., Sandro, Denis, Berkin, Schmadi, Erik, Noah, Aaron, Janosch

Am Mittwochabend, den 29.03.2017, traten wir zuhause zu unserem Nachholspiel gegen Die E1 Vertretung von Diedesfeld an.

zum kompletten Beitrag





Heimspiel, viertes Punktspiel, Endstand 5:1 Sieg gg. die SG Limburgerhof

Es spielten: Moritz (Tor), Leon H., Sandro, Denis, Berkin, Schmadi, Erik, Noah, Marvin, Janosch

Am Samstag den 25.03.2017, war bei bestem Frühlingswetter die SG Limburgerhof mit Ihrer E1 Vertretung zu Gast im Friedrich Chomas Stadion.

zum kompletten Beitrag




FC Lustadt - VfB Hassloch

Bildergalerie
Der VfB Haßloch hat überraschend sein Auswärtsspiel in der
Bezirksliga-Vorderpfalz mit 4:2 gewonnen. Der besser platzierte
Gastgeber ging mit 1:0 in Führung, VfB Torjäger Kevin Klein glich aus.
Fabian Weber erhöhte mit Doppelpack auf 1:3. Der FC Lustadt konnte noch
einmal auf 2:3 verkürzen, Daniel Kopf markierte in der Nachspielzeit den
vierten Treffer für die Elf von Trainer Frank Lieberknecht.
Der VfB verbesserte sich damit auf den 8. Tabellenplatz.





Eindrücke vom Heimspiel gegen RW Speyer (25.03.2017)


Bildergalerie



VfB Haßloch gewinnt sein Heimspiel gegen den VfR Frankenthal

der VfB Haßloch hat sein Heimspiel in der Bezirksliga-Vorderpfalz gegen das Schlusslicht VfR Frankenthal mit 3:0 gewonnen. Die Tore zum 2:0 Halbzeitstand erzielten Daniel Kopf und Daniel Schulz, Torjäger Kevin Klein erhöhte in der 2. Halbzeit auf 3:0. Frankenthal kam kur vor Ende der Partie durch einen Foulelfmeter von Lubuimi zum Ehrentreffer zum Endstand von 3:1. Der VfB liegt derzeit punktgleich mit dem SV Südwest Ludwigshafen auf Platz 8 der Bezirksligatabelle.




Kreispokal Rhein-Mittelhaardt 1/8 Finale, Endstand 5:10
Auswärtssieg bei FG23 Hambach
III


Es spielten: Marvin (Tor), Leon H., Janosch, Aaron, Denis, Berkin, Schmadi, Sandro, Tessa, Justin


Am
15.03.2017 stand unser Pokalspiel im 1/8 Finale zu Gast in Hambach auf dem Terminplan. Da einige Spieler fehlten, mussten wir unser Team auf mehreren Positionen umstellen.

zum kompletten Beitrag



VfB Haßloch holt einen Punkt in der Südpfalz


Bildergalerie
Im ersten Auswärtsspiel nach der Winterpause holte der VfB Haßloch beim Auwärtsspiel bei der SG Steinfeld/Kapsweier/Schweighofen einen Punkt.
Die Südpfälzer gingen in der 12. Minute durch Niklas Hau in Führung, Jannik Lang konnte für die Lieberknecht-Elf in der 43. Minute ausgleichen. Der VfB bleibt damit weiterhin auf Rang neun in der Bezirksligatabelle.



Zweites Punktspiel zuhause gegen Phönix Schifferstadt 1, Endstand 3:3


Es spielten: Moritz (Tor), Leon H., Janosch, Aaron, Denis, Berkin, Schmadi, Erik, Tessa, Noah, Sandro

Am Mittwoch den 08.03.2017, musste unsere Mannschaft wieder gegen Phönix Schifferstadt ran. Diesmal gegen deren E1 Vertretung und wieder war es ein sehr intensives Spiel.

zum kompletten Beitrag






Heimspiel, drittes Punktspiel, Endstand 1:8 Niederlage gegen. FC Speyer 09 I


Es spielten: Moritz (Tor), Leon H., Aaron, Denis, Berkin, Schmadi, Erik, Noah, Marvin

Am Samstag den 11.03.2017, war der FC Speyer mit Ihrer E1 Vertretung zu Gast im Friedrich Chomas Stadion.

Das Spiel begann gar nicht schlecht, wir standen gut und attackierten teilweise Speyer schon in der eigenen Hälft. Bis etwa zur 12 min hielten wir trotz Umstellung in der Abwehr sehr gut mit und hatten durchaus Chancen in Führung zu gehen.

zum kompletten Beitrag






Auftakt zur Rückrunde, Erstes Punktspiel - Endstand 11:4 gegen JSG Römerberg E1


Es spielten: Moritz (Tor), Leon H., Janosch, Aaron, Denis, Berkin, Schmadi, Erik, Tessa, Noah, Sandro

 Endlich ging es wieder um Punkte, bei herrlichem Sonnenwetter war am Samstag, den 25.02.2017 die E1 Vertretung der JSG Römerberg zu Gast im Friedrich-Chomas Stadion.


zum kompletten Beitrag






Kreispokal Rhein-Mittelhaardt 3. Runde, Endstand 0:6 Auswärtssieg gegen Phönix II


Es spielten: Marvin  (Tor), Leon H., Janosch, Aaron, Denis, Berkin, Schmadi, Erik, Tessa und Noah

Nachdem wir in der Winterpause bereits ein Hallenturnier beim RW Speyer mit dem Finaleinzug und einem guten zweiten Platz absolvierten und das 1 Testspiel gegen die spielstarke E3 von der  JFV Ganerb mit 7:4 gewonnen hatten, erwartete uns am 14.02.17 in der 3. Runde des Kreispokals die E2 von Phönix Schifferstadt.

zum kompletten Beitrag





Am Sonntag den 22.02.17 haben wir mit einem Mix-Team aus 3 F1-( Julien,Yanis und Marc ) und 5 F3
(Aaron,Neo Elias,Brian,Mathis und Pascal ) Spielern an einem Hallenturnier in Albersweiler teilgenommen.

zum kompletten Beitrag




VFB Haßloch in Mutterstadt zufrieden!

Am vergangenen Wochenende richtete die FG 08 Mutterstadt seinen diesjährigen G-Junioren Wintercup aus. Der VFB Haßloch war mit seiner G1 & G2 Mannschaft am Start. Beide Mannschaften spielten einen fantastischen Fußball.

zum kompletten Beitrag

 


Impressionen der 1. VfB Apres Ski Party 2017


Bildergalerie

 


Unsere 1. Mannschaft beim Training in der
Soccerhalle Dudenhofen !

 




Liebe VfB´ler,

Der Vertrag mit Frank Lieberknecht als Cheftrainer der 1. Mannschaft wurde für ein weiteres Jahr verlängert bis zum Ende der Saison 2017/18.

Frank Lieberknecht geht somit in sein sechstes zusammenhängendes Jahr beim VfB Haßloch.



News

8. Saisonspiel: Zu Gast in Dudenhofen bei der E1 von JFV Ganerb, Endstand 3:4 Auswärtssieg.

zum kompletten Beitrag

 


Versöhnlicher Jahresabschluss für den VfB Haßloch
4:1 Heimsieg gegen TSG Jockgrim

Im letzten Spiel des Jahres 2016 startete der VfB furios und führte schon nach 10 Minuten mit 3:0. Vom Anfang an setzte die VfB-Truppe den Gegner in deren eigener Hälfte unter Druck. Das 1:0 erzielte Patrick Heilmann mit einem direkt verwandelten Freistoß aus 20m. Dabei sah der Jockrimer Torwart Marc Sebastian allerdings nicht gut aus. Nach einem tollen Pass von Kapitän Sebastian Pelgen schob Kevin Klein zum 2:0 in der 8. Minute ein. In der 10. Minute versuchte es Daniel Kopf mit einem Weischuss, den der gegnerische Torwart noch abwehren konnte. Den Abpraller versenkte erneut Kevin Klein im Netz. Der VfB ließ in der Folge nicht nach, aber auch die TSG Jockrim wurde stärker und Matthias Dämrich erzielte in der 23. Minute nach einer schönen Kombination den 3:1 Anschlusstreffer. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Pause. In der 46. Minute wurde Marcel Sadaune für Marius Zwetsch eingewechselt. Mit Beginn der 2. Halbzeit schwächelte der VfB kurz und die TSG machte Druck. Daraus resultierte auch ein Pfostenschuss der TSG Jockrim. Aber die Gelb/Schwarzen fingen sich wieder. In der 65. Minute ging Kevin Klein auf links durch und legte überlegt für Daniel Kopf auf, der das 4:1 erzielte. Somit war das Spiel quasi entschieden. Beide Teams erspielten sich noch weitere Torchancen, die aber nicht genutzt wurden. In der 80. Spielminute wurde Andre Grässer für den guten Kevin Klein und in der 85. Spielminute Mirco Hoffmann für Jannik Lang eingewechselt. Aufgrund der geschlossenen und konzentrierten Mannschaftsleistung war der Sieg verdient für den VfB. Nun geht es auf Tabellenplatz 9 in die Winterpause bevor am 11.03.2017 die Rückrunde mit einem Auswärtsspiel gegen SG Steinfeld/Schweighofen/Kapsweyer beginnt.

 



News

7. Saisonspiel: Derby, Heimspiel gegen die E1 vom
FC 08 Hassloch
Endstand 3:6

zum kompletten Beitrag

 


VfB verliert gegen die VTG Queichhambach


Bildergalerie

Der VfB Haßloch hat erneut ein Heimspiel verloren. In der Bezirksliga-Vorderpfalz unterlag die Elf von Trainer Frank Lieberknecht gegen die VTG Queichhambach mit 2:4. Die Südpfälzer führten nach eklatanten Abwehrfehlern des VfB durch Tore von Philip Nickel und einem Eigentor von VfB-Torhüter Lukas Reinhardt schon mit 2:0.

Daniel Kopf gelang in der 43. Minute der Anschlusstreffer. In einer abwechslungsreichen zweiten Halbzeit gelang wiederum Daniel Kopf nach herrlicher Kombination in der 83. Minute der 2:2 Ausgleich, postwendend machte die VfB Abwehr erneut Gastgeschenke zum 2:3 (88. Philip Nickel). In der Schlussminute schlossen die Südpfälzer einen bilderbuchmäßig vorgetragenen Konter durch Manuel Albrecht zum 2:4 Endstand ab. Im Laufe der Partie hätte der gute Schiedsrichter Christian Redmer für beide Seiten einen Elfmeter pfeifen können. Am kommenden Freitag (19:30) kommt es im Friedrich-Chomas-Stadion zum letzten Heimspiel des VfB gegen die TSG Jockgrim. (pd)


DFB-Mobil Einsatz beim VFB Hassloch

Am vergangen Samstag war das DFB-Mobil des Südwestdeutschen Fußballverbandes beim VFB Hassloch im Einsatz. Der Teamer, Andreas Hack (A-Lizenz und hauptamtlicher Mitarbeiter beim SWFV), leitete diesen Einsatz. Mit der E1/D1 des VFBs wurde die Trainingseinheit durchgeführt. Insgesamt 13 Trainer von G – C Jugend waren an diesem Abend vom VFB anwesend.

Das DFB-Mobil ist eine kostenlose Fortbildungsmaßnahme für Trainer im Jugendbereich. Das Angebot soll den Vereinen und Schulen, das Prinzip des Trainings vereinfachen und neue Erfahrungen miteinbringen. Diese Erfahrungen konnte Andreas Hack den Trainer sehr gut vermitteln. Besonders für die F- und E-Jugend sollte das Training mit einfachen Übungen zum optimalen Spaß und Erfolg krönen.

 

 


Impressionen vom C Jugend Spiel
VfB Hassloch – SV Olympia Rheinzabern 0:1
 

 

zur Bildergalerie 



News

6. Saisonspiel: Heimspiel gegen die E1 der SG Edesheim, Endstand 11:0

zum kompletten Beitrag

 


VfB ohne Chance beim bärenstarken Tabellenführer Phönix Schifferstadt


Bildergalerie

Eine dicke Packung kassierte der VfB am vergangenen Sonntag beim Tabellenführer der Bezirksliga Vorderpfalz Phönix Schifferstadt. Die Elf von VfB-Trainer Frank Lieberknecht hatte im gesamten Spiel nur eine echte Torchance durch Kevin Klein, doch er scheiterte in der 44. Minute am Phönix- Torhüter Manuel Meier.

Es wäre der Anschlusstreffer kurz vor der Halbzeit zum 1:2 gewesen. Die Phönixler spielten wie aus einem Guss, ein Treffer schöner als der andere. Die Niederlage wäre noch höher ausgefallen, doch der gute Lukas Reinhard im VfB-Tor, Querbalken und Pfosten sowie die Vergabe bester Chancen der Phönix-Kicker verhinderten eine höhere Niederlage. Die Torschützen für Schifferstadt waren Dana Kader (2), Danny Torrieri, Manuel Meier (2) und Yannick Sempert. Schiedsrichterin Katharina Menke mit ihren Linienrichtern leitete die Begegnung vorzüglich. Der VfB erwartet am kommenden Sonntag die VTG Queichhambach. Spielbeginn im Friedrich-Chomas-Stadion ist um 14:30. (pd)



AH - DELEGATION beim Trikotsponsor Roland Gillich

letzte Woche besuchte eine Delegation, Thorsten Soldner, Patric Wilhelm (Willi), Spielleiter Michael Heiny und unser VfB - Fotograf Peter Grieshaber, den neuen Ü32 - Trikotsponsor Roland Gillich in dessen Geschäftsräumen. Als DANKESCHÖN für die spontane Spende eines neuen Trikotsatzes im Sommer durch Roland, haben die Spieler "zusammengelegt". Als Präsent gab es für ihn einen neuen VfB - Trainingsanzug und ein Mannschaftsfoto auf Leinwand gedruckt, das Peter Grieshaber besonderst gestaltete. Roland hat sich über unsere Aktion sehr gefreut. WIR sagen hiermit nochmals - VIELEN DANK - Roland.


Foto: Peter Grieshaber



News

5. Saisonspiel: Auswärtsspiel gegen die E1 des FC Speyer 09, Endstand 3:2

zum kompletten Beitrag


VfB Haßloch verliert gegen den starken Aufsteiger SV Büchelberg


Bildergalerie

Unter Wert geschlagen wurde der ohne Kapitän Sebastian Pelgen und Torjäger André Grässer angetretene VfB Haßloch am Sonntag im Heimspiel gegen den starken Aufsteiger SV Büchelberg. Unterschiedlich konnte die Ausgangsposition nicht sein. Auf der einen Seite der VfB, welcher auf tolle Jugendarbeit setzt, auf der anderen Seite der hervorragend gesponserte Sportverein aus dem 900 Einwohner zählenden Dorf im Bienwald.

Gleich in der ersten Spielminute rettete der an diesem Tag wiederum starke Lukas Reinhardt im VfB-Tor in Eins gegen Eins Situation gegen den Büchelberger Hasan Coscun. In der Folgezeit spielte die junge Elf vom Eichelgarten den gleichen, technisch sehr ansehnlichen, gepflegten Fußball wie die Elf aus der Südpfalz. Auf beiden Seiten gab es mehrere Tormöglichkeiten, beim VfB durch Jannik Lang (Schuss aus 18 Metern) oder durch Daniel Kopf nach herrlicher Kombination über Kevin Klein und Sebastian Weber, jedoch verhinderte der gute Gästetorhüter Houssam Nezhari die Führung für die von VfB-Coach Frank Lieberknecht taktisch klasse eingestellten Eichelgartenbuben. Es gab weiter zahlreiche Chancen auf beiden Seiten. In der 27. Minute war sich die VfB-Abwehr nach einem Eckball nicht einig, Dennis Herzog nutze per Kopfball die sich bietende Chance zum 0:1. Der VfB spielte dennoch weiter gut mit und kam durch den sehr agilen Kevin Klein zu weiteren Möglichkeiten. Diese nutzen jedoch nur die Büchelberger. In der 34. Minute spielte Gianluca Calabrese einen herrlichen Pass in die Schnittstelle der fünfer Abwehrkette des VfB, Torjäger Christian Liginger ließ sich diesmal die Chance nicht entgehen und netzte zum 0:2 ein. Der VfB kämpfte aufopferungsvoll weiter und kam in der 42. Minute nach schönem Freistoß von Jannik Lang zum 1:2 Anschlusstreffer. Die an diesem Tag schwächste Abteilung auf dem Kunstrasen, das Schiedsrichtergespann um Sven Gadow erkannte den Treffer nicht an. Daniel Kopf war der Ball auf den Oberschenkel gesprungen, von da an die Hand eines Büchelberger Abwehrspielers und dann ins Tor der Gäste. Schiri Gadow wertete zusammen mit seinem Linienrichter die Aktion als Handspiel von Daniel Kopf. Es hätte der Sportlichkeit der Gäste gutgetan, hätte sich der Gästekeeper Nezhari nicht erst in der Halbzeit dazu bekannt, dass dies ein Handspiel seines Kameraden war. In der zweiten Halbzeit war es weiter ein Spiel auf hohem Niveau mit sehenswerten Spielzügen und Torchancen auf beiden Seiten. In der 88. Minute sorgte Schiri Gadow, welchem bei einigen Entscheidungen die Objektivität fehlte, für helle Aufregung bei den VfB-Fans. Kevin Klein setzte auf der rechten Seite zu einem seiner Dribblings an, wurde gefoult, setzte sein Solo dennoch fort. Schiri Gadow ließ zunächst Vorteil gelten, erst als Kevin Klein kurz vor dem Gästetor stand und zum Schuss ausholte, er hatte einen weiteren Abwehrspieler umkurft, blies der Referee völlig unverständlich für alle Beteiligten in seine Pfeife und verhinderte eine weitere Möglichkeit für den VfB um zum Anschlusstreffer zu gelangen. Die Gäste hingegen kamen in der Nachspielzeit durch Ihren Spielertrainer Yasin Özcelik zum 0:3 Endstand. Am kommenden Sonntag muss der VfB beim Spitzenreiter SV Phönix Schifferstadt antreten.(pd)

 


VfB Haßloch erreicht Punkt gegen VfL Neustadt


Bildergalerie

Wenig gut erholt von der Niederlage im Lokalderby zeigte sich der VfB Haßloch am vergangenen Sonntag gegen den VfL Neustadt. In einem technischen sehr mäßigen, teilweise verkrampften Spiel ging der VfL in der 13. Spielminute glücklich durch einen Foulelfmeter in Führung.

Lukas Reinhardt war mit der Hand am Ball, doch der Schuss von Mustafa Odak landete im rechten unteren Eck. In der Folge erspielte sich der VfB zwei „hundertprozentige“ Torchancen, Daniel Kopf in der 16. Minute nach schöner Vorarbeit von Kevin Klein und Patrick Heilmann in der 44. Minute, völlig freistehend vor dem von VfL-Keeper Reiner Schwartz gut gehüteten Tor, zielten knapp vorbei. In der zweiten Hälfte erhöhte der VfB den Druck, ein Spielfluss kam jedoch nicht recht zu Stande, viele Einzelaktionen waren die Folge. Die ohne den verletzten Torjäger André Grässer angetretene VfB-Elf tat sich schwer gegen die tiefstehende Abwehr des VfL. VfB-Coach Frank Lieberknecht brachte in der Schlussphase Joker Marc Bappert für Patrick Heilmann. In der 88. Minute dann einmal ein gelungener Spielzug der Gelb-Schwarzen. Über Dennis Klein und Sebastian Pelgen kam der Ball zu Kevin Klein, dieser drehte sich am Elfmeterpunkt geschickt um seinen Gegenspieler. Seinen Schuss mit dem linken Fuß konnte Reiner Schwartz noch abwehren, gegen den Abstauber von Marc Bappert war der VfL-Torwart machtlos. Der VfB holte sich in der von Schiedsrichter Mesut Demirag solide geführten Partie verdient einen Punkt. Am kommenden Sonntag empfängt der VfB den starken Aufsteiger SV Büchelberg. (pd)

 


VfB-AH ü32 zieht ins Pokalhalbfinale ein

Die AH-ü32 des VfB Haßloch hat durch einen Heimsieg im Viertelfinale das Pokalhalbfinale erreicht. In einer packenden, mit Spannung geladenen Partie brauchte der VfB die Verlängerung um die starke Spielgemeinschaft SV Meckenheim/TV Ruppertsberg zu bezwingen. Der VfB hatte einen Blitzstart, Thorsten Soldner traf in der Anfangsphase gleich doppelt. Die Spielgemeinschaft aus den Nachbardörfern kam durch einen umstrittenen Elfmeter noch vor der Pause zum 2:1 Halbzeitstand. In der zweiten Hälfte lieferten sich beide Teams einen offenen Schlagabtausch. Der VfB musste bis zum Ende der regulären Spielzeit den 2:2 Ausgleichstreffer hinnehmen. Die Spannung stieg weiter an, es folgte die Verlängerung von 2 x 10 Minuten. Die kampfbetonte Begegnung ging weiter, der VfB ging durch Rolf Schwindt in Führung, die Spielgemeinschaft SV/TV konnte wiederum ausgleichen. Dramatisch dann die Schlussphase mit Chancen auf beiden Seiten. Als viele der Zuschauer schon das Elfmeterschießen im Visier hatten, setze sich kurz vor Ende der Begegnung Thorsten Soldner auf der rechten Seite durch, bediente seinen Mannschaftskameraden Rolf Schwindt. Dessen Schuss konnte der Gästekeeper noch parieren, gegen den Nachschuss von Tobias Schlegel war er aber machtlos. Mit dem umjubelten Siegtreffer zum 4:3 zieht die VfB-AH-ü32 ins Pokalhalbfinale ein. Dieses steigt am 18.03.2017 im Friedrich-Chomas-Stadion, Gegner ist der Lokalrivale FC 08 Haßloch. (pd)

 


C1 auf einem guten Weg!


News

Sie haben geschwitzt, geschrien und geträumt. Die Jungs der C1 vom VFB Hassloch, mit einem jungen Trainerteam, haben sich durch die Vorbereitung gekämpft und einen sehr guten Start in die Saison hingelegt.

zum komletten Beitrag




News

4. Saisonspiel: Heimspiel gegen die E1 der DJK SV Phönix Schifferstadt, Endstand 2:2


VfB Haßloch enttäuscht im Derby in allen Belangen


Bildergalerie

Die junge VfB-Mannschaft verlor das Lokalderby gegen den FC 08 Haßloch zu Hause völlig verdient mit 2:4. Die prächtige Kulisse von 610 Zuschauern gab dem Derby einen würdigen Rahmen. Die Leistung des VfB war aus unerklärlichen Gründen ebenso mager wie die Anzahl der Torchancen.

Davon gab es im gesamten Spiel nur eine, diese nutze der eingewechselte Patrick Heilmann zum 2:4. Das erste Tor für den VfB entstand aus einem Geschenk des Gegners. André Hubach wollte in der 13. Spielminute den Ball zu seinem Torwart Kai Anschütz passen, bediente dabei unfreiwillig Fabian Weber, der den Ball ins 08-Tor schob. Eigentlich eine gute Ausgangsposition für den VfB in einem Derby vor solch einer prächtigen Kulisse in Führung zu gehen. Die erfahrenere Mannschaft des FC 08 drehte den Spielstand bis zur Pause jedoch auf 3:1. Der beste Spieler auf dem Platz, Martin Berac, trieb seine Mannen immer wieder an. Pascal Bayer mit herrlichem Schlenzer aus 22 Metern in der 26. Minute unhaltbar für VfB-Torwart Moritz Gauweiler ins rechte obere Eck und Fabian Metz nach toller Vorarbeit von Martin Berac in der 31. Spielminute brachten den FC 08 in Führung. Der gut leitende Schiedsrichter Braun zeigte kurz vor dem Halbzeitpfiff auf den Elfmeterpunkt. Moritz Gauweiler hatte zuvor Jonas Riesbeck von den Beinen geholt, Torben Hubach verwandelte den Elfer sicher zum 1:3 in der 45. Minute. In der zweiten Halbzeit bemühten sich die Gelb-Schwarzen zunächst, VfB Coach Frank Lieberknecht schickte Patrick Heilmann für Yannick Renner sowie in der 62. Minute Jens Schleicher für Yannick Lang in die Partie. In der gleichen Minute jedoch gelang Fabian Metz sein zweiter Treffer zum 1:4. Das Match wurde in der Folge hektischer, da einige VfB-Spieler Frustfouls und überflüssige Härte zum falschen Zeitpunkt ins Spiel brachten. Das haben die Eichelgartenbuben eigentlich nicht nötig, sie haben ihren Fans so oft schon attraktiven Fußball gezeigt, an diesem Tag war leider nichts davon zu sehen. Es lag nicht am dichten Nebel, welcher ab der 60. Minute aufzog und dem großen Publikum die Sicht erheblich einschränkte, sondern es gab einfach keine nennenswerte Aktion des VfB außer dem 2:4 in der 72. Minute durch Patrick Heilmann nach Flanke von Kapitän Sebastian Pelgen. Der FC 08 ließ in den letzten 20 Minuten der Begegnung nichts mehr zu und sicherte sich somit verdient den dritten Derbysieg in 2016. (pd)



VfB holt Sieg beim SV Südwest Ludwigshafen

Bezirksligist VfB Haßloch hat mit Glück und Geschick, aber auch mit einer tollen kämpferischen Leistung drei Punkte beim Tabellenvierten Südwest Ludwigshafen geholt. Der SV Südwest war der erwartet schwere und dementsprechend auch überlegene Gegner im gesamten Spiel. Coach Frank Lieberknecht wählte eine defensivere Variante, schickte seine Elf mit drei „Sechsern“ aufs Feld. Die Gelb-Schwarzen wehrten sich geschickt, kamen auch durch Daniel Kopf zu einer Großchance, diese blieb noch ohne Torerfolg. André Grässer zog in der 36. Minute aus gut 25 Metern ab, Südwest-Torwart Michael Zoll wehrte den Schuss zunächst ab, Jens Schleicher nahm den Abpraller auf, umspielte geschickt den Torwart des SV Südwest und schob den Ball ins Tor zum 0:1. Moritz Gauweiler im VfB-Tor verhinderte mit mehreren Glanztaten den Anschlusstreffer. In der Nachspielzeit nutze der eingewechselte Torjäger Kevin Klein eine undurchsichtige Aktion und erzielte den vielumjubelten Siegtreffer zum 0:2 für die Lieberknecht-Elf. (pd)




News
2. Runde im Kreispokal: Auswärtsspiel in Weingarten, Endstand 1:6


VfB holt Punkt in Unterzahl


Bildergalerie

Der VfB Haßloch hatte am vergangenen Sonntag die Fortuna aus Billigheim-Ingenheim zu Gast. Die Glücksgöttin Fortuna brauchte keine der beiden Tabellennachbarn um Beihilfe zu bitten. Es war über die gesamte Spielzeit ein unterhaltsames Spiel.

Höhepunkt der ersten Hälfte war die vom ansonsten souverän leitenden Schirir Frank Ritter völlig überzogene rote Karte für den VfB-Innenverteidiger Dennis Kindler. Dieser kam bei einem Angriff der Südpfälzer über die linke Seite in einem Zweikampf mit dem Billigheimer Marcel Thiede am Strafraumeck zu spät. Ein Allerweltsfoul, gelber Karton für den jungen Innenverteidiger wäre angemessen gewesen. Es war keine Vereitelung einer Torchance, zumal noch zwei weitere VfB-Spieler auf gleicher Höhe hätten eingreifen können. Doch Schiri Ritter schickte Dennis Kindler in der 40. Minute hinter die Barriere. Auf der Gegenseite sah er ein Nachtreten eines Fortuna-Spielers, bei diesem beließ er es bei einer ordentlichen Ermahnung.

Somit musste der VfB 60 Minuten mit einem Akteur weniger auskommen. Die anstehende Halbzeitpause nutze Trainer Frank Lieberknecht, um seine Mannen clever auf die anstehende zweite Hälfte einzustellen. Ebenso machte der VfB-Coach zum rechten Zeitpunkt von seinem Auswechselkontingent gebrauch, schickte mit Jens Schleicher, Yannick Renner und Fabian Weber frische Kräfte aufs Feld. VfB-Keeper Lukas Reinhardt verhinderte mit zwei Glanztaten gegen die Billigheimer Ralf Bittig und Markus Schneider die Führung der Billigheimer. Der VfB, angetreten ohne seine Torjäger André Grässer (erkrankt), Kevin Klein (verletzt) sowie ohne Daniel Schulz brachte mit großem Kampfgeist und Cleverness die Partie über die Runden und holte verdient einen Punkt. Am kommenden Freitag gastiert der VfB bei Südwest Ludwigshafen (Beginn 19:30). Am Feiertag, dem 01. November, steigt um 16:00 Uhr im Friedrich-Chomas-Stadion das Lokalderby gegen den FC 08 Haßloch. (pd)




VfB gewinnt beim Angstgegner


Bildergalerie

Der VfB Haßloch konnte am Sonntag bei seinem Angstgegner drei Punkte einheimsen. Frank Lieberknecht schickte eine offensiv ausgerichtete Mannschaft auf den recht engen Kunstrasen in Seebach. Die erste Chance hatten die Gastgeber durch ihren Torjäger Dominik Euler. Der sichere Lukas Reinhardt konnte den ersten Ball gleich festhalten. Auf der Gegenseite bot sich André Grässer die erste Gelegenheit, diese ließ der VfB-Goalgetter noch ungenutzt.

In der 25. Minute wurde Torjäger Kevin Klein von Jens Schleicher schön auf die Reise geschickt, der VfB-Stürmer schob den Ball am Torwart der Rot-Weißen vorbei zur Führung. Fünf Minuten später schlossen die Seebacher eine schöne Kombination über Dominik Euler durch Sergen Gülay ab zum Ausgleich. Zwei Minuten später hatten die Seebacher die Riesenchance in Führung zu gehen, jedoch verpassten gleich zwei Spieler knapp die Flanke von Euler. Eine hundertprozentige Torchance ergab sich für die Hausherren noch in der 28. Minute. Einen hart getretenen Freistoß von Jan Weisenborn parierte Lukas Rheinhardt klasse, allerdings vor die Füße von Bastian Kessler. Der Seebacher schoss die Kugel aus kürzester Distanz über das Tor.

In der zweiten Hälfte entwickelte sich ein Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften. Durch die Hereinnahme von Daniel Schulz wurde der VfB etwas sicherer im Spielaufbau, was sich umgehend auswirken sollte. In der 61. Minute schlug Marius Zwetsch einen herrlichen Diagonalpass auf André Grässer, dieser nahm den Ball in unnachahmlicher Art mit und überlupfte den herauseilenden Seebacher Jens Seidenspinner zur 1:2 Führung. Zum besten Spieler auf dem Platz wurde in der zweiten Halbzeit Daniel Kopf. Er trieb seine Elf immer wieder an, traute sich selbst immer mehr zu und wurde in der 86. Minute nach tollem Solo von der Außenlinie zum Elfmeterpunkt belohnt. Er schoss den Ball unhaltbar am Seebacher Torwart vorbei ins Netz. Die Moral der tapfer kämpfenden Seebacher war nun gebrochen, der VfB spielte die Partie sicher zu Ende. Am kommenden Sonntag geht es im Friedrich-Chomas-Stadion gegen Billigheim-Ingenheim um weitere Punkte in der Bezirksliga-Vorderpfalz. (pd)

 


VfB Haßloch gewinnt gegen Aufsteiger TSG Deidesheim

Ein flottes Spiel entwickelte sich am Freitag im Abendspiel der Bezirksliga-Vorderpfalz zwischen dem VfB und dem Aufsteiger TSG Deidesheim. Der VfB nutzte seine erste sich bietende Torchance und erzielte beim ersten Eckball durch einen Kopfball von Dennis Klein das 1:0 in der 4. Spielminute. Deidesheim spielte zunächst munter mit, hatte in der 8. Minute durch einen Freistoß die Möglichkeit zum Ausgleich. Einen direkt auf das VfB-Tor getretenen Eckball der TSG in der 21. Minute kratze Marius Zwetsch von der Linie. In der 24. Minute zeigte der starke TSG Torhüter Daniel Enzenauer sein ganzes Können nach einem herrlichen Spielzug über André Grässer und Kevin Klein. Nur eine Minute später war es wieder der sehr starke Kevin Klein, der mit einem satten Schuss am Gästetorhüter scheiterte. Der VfB zeigte vor allem in der Offensive eine sehr starke Leistung. Durch kluge Pässe aus der Abwehr über das lauffreudige Mittelfeld Sebastian Pelgen, Fabian Weber und Daniel Kopf sowie die sehr beweglichen Angreifer André Grässer und Kevin Klein wurde die hochstehende Deidesheimer Abwehr immer wieder in Verlegenheit gebracht. Erneut hatten die Gäste Chancen auf den Ausgleich. Es waren die ehemaligen VfB´ler Dominik Lisson mit Kopfball an die Latte und Robin Wageck mit sattem 16 Meter Schuss knapp über das von Lukas Reinhardt souverän gehütete VfB-Tor. Besser machten es die Eichelgartenbuben in der 31. und 33. Spielminute. Die beiden sehr gut harmonierenden Spitzen bedienten sich gegenseitig, zunächst erzielte André Grässer das 2:0 durch Pass von Kevin Klein, nur zwei Minuten bedankte sich der VfB-Torjäger und passte auf Kevin Klein, welcher das 3:0 erzielte. In der 45. Minute waren sich Dennis Klein und Torwart Lukas Reinhardt bei einem langen Ball der TSG´ler in halblinker Position an der Strafraumlinie in die Quere gekommen, Marvin Ehrenpreis zog den Ball diagonal am leeren VfB-Kasten vorbei.

Hellwach kamen die Lieberknecht-Jungs aus der Kabine. Tolle Balleroberung von André Grässer auf der rechten Seite, dieser bediente abermals seinen Sturmpartner Kevin Klein zum 4:0. Gästetorhüter Daniel Enzenauer sah seiner Meinung nach ein Foul bei der vorangegangenen Balleroberung, protestierte so heftig und ungehalten gegen Schiri Rüdiger Stephan, dass er sich binnen einiger Sekunden die gelbe und gelb/rote Karte abholte. Marco Veth war ab der 47. Minute nun der neue Keeper zwischen den Pfosten der Gäste. Der VfB lies auch gegen 10 Gästespieler nicht locker, machte weiter Druck. Daniel Kopf hätte in der 58. Minute um Haaresbreite fast das 5:0 erzielt, sein Schuss strich knapp am Deidesheimer Tor vorbei. Mit etwas Fingerspitzengefühl hätte Schiri Stephan die zweite Gelb-Rote Karte für die Deidesheimer vermeiden können. Der im Verlauf des Spiels bereits gelb verwarnte Marvin Ehrenpreis war zur Behandlung einer Verletzung außerhalb des Spiels. Nach dem OK durch den jungen Linienrichter betrat TSG-Spieler Ehrenpreis das Feld, Schiri Stephan fühlte sich übergangen und gab ihm regelkonform für nicht angemeldetes Betreten des Spielfelds die Gelb-Rote Karte. Trotz Protesten seiner Mitspieler und Fürsprache durch VfB-Spieler für den Verbleib auf dem Platz, ließ sich der ansonsten gut leitende Referee nicht umstimmen und schickte den TSG-Stürmer vorzeitig unter die Dusche. Das Spiel wurde in der Folge hektischer, Schiri Stephan musste einige gelbe Karten zeigen. In der 78. Minute wieder ein schöner Angriff des VfB, Torjäger Grässer flankte flach und druckvoll aus dem Lauf nach innen, Nicolas Deimel sprang der Ball an den Fuß und von da ins eigene Tor zum 5:0. Ein völlig überflüssiges Foul leistete sich der gute Jannik Lang in der Schlussphase und hatte Glück, dass ihm Schiedsrichter Stephan nur den gelben Karton unter die Nase hielt. Die Abwehr des VfB war inzwischen gut eingespielt und ließ an diesem schönen Fußballabend keinen Gegentreffer zu. (pd)

 

 


 

Die neue "VfB Vereinskollektion" 2016 / 2017

 

 

  Datei    /    Weblink

kann hier eingesehen und
direkt
hier per Mail bestellt werden !

 

 


 

 Impressionen vom Spiel FG 08 Mutterstadt-VfB


Bildergalerie
Sonntag 02.10.2016
Endstand 0:1

 


VfB verliert zu Hause gegen den FC Lustadt


Bildergalerie

Der VfB konnte seine Siegesserie gegen Lustadt nicht fortsetzen. Insgesamt gesehen hatten die Südpfälzer die besseren Torchancen, wobei sie genauso unkonzentriert spielten wie die Eichelgartenbuben. Erster Höhepunkt im Spiel war ein Freistoß von der linken Seite in der 7. Spielminute, welchen der gute Lukas Reinhardt im VfB-Tor über die Latte lenkte.

Erste VfB-Chance ergab sich für André Grässer nach Abwehrfehler von Marius Chirieac, doch der Schlenzer vom VfB-Goalgetter landete knapp neben dem Tor. Riesenchance für Lustadt´s Torjäger Frank Wischalla, doch sein Schuss aus drei Metern konnte Lukas Reinhardt reaktionsschnell zur Ecke lenken. Das 1:0 in der 42. Minute gelang Jannik Lang nach schöner Vorarbeit von André Grässer. Der Torjäger ging mit einem technisch feinen Lupfer an seinem Gegenspieler vorbei, passte zurück auf Jannik Lang, dessen gekonnter Schuss mit dem Außenrist landete im langen Eck des Lustadter Tores. Doch schon zwei Minuten später glich Lustadt aus. Eine schöne Hereingabe von links nahm Markus Hajok dirket ab und drückte den Ball über die Torlinie. In der zweiten Halbzeit hatten die Mannen von Trainer Michael Seitz die besseren Chancen, wobei das Spiel insgesamt aufgrund der hohen Fehlpässe auf beiden Seiten nicht sehr ansehnlich war. Eine dieser Chancen nutzte der FC Lustadt in der 84. Minute zum 1:2 Endstand. Radu Stoican mit trockenem Flachschuss brachte seine Farben in Führung. Anschließend gab es einige ruppige Szenen und wenige gelbe Karten, jedoch war Schiedsrichter Marco Schnur jederzeit Herr der Lage. Der VfB holte in der englischen Woche 6 von 9 möglichen Punkten und belegt nun Rang 10 in der Bezirksliga. Die nächste Partie findet wegen des Andechser Bierfestes bereits am Donnerstag um 19:30 gegen den SV Ruchheim im Friedrich-Chomas Stadion statt. (pd)



 

VfB Youngster Mirko Hoffmann mit Doppelpack beim 7:0 gegen Freinsheim.


Bildergalerie

Die zahlreichen VfB-Anhänger hätten in den ersten 15 Minuten nicht daran geglaubt, dass der VfB beim Mittwochspiel in der Bezirksliga am Ende der Partie einen solch überzeugenden Sieg landen könnte. Der Aufsteiger aus Freinsheim begann forsch, körperlich präsent, technisch gut legten die Blau-Weißen los. Nach einer viertel Stunde fand der VfB in die Partie, Daniel Kopf mit Linksschuss verfehlte noch knapp das Ziel.

Mit dem toll herausgespielten Führungstreffer in der 29. Minute durch Youngster Mirko Hoffmann, klasse vorbereitet vom starken Kevin Klein über die rechte Seite, war der Spielbetrieb bei den Freinsheimern praktisch eingestellt. Denn Mirko Hoffmann, welcher den Vorzug von Trainer Frank Lieberknecht vor Fabian Weber erhielt, setzte gleich drei Minuten später einen maßgerechten Eckball von André Grässer mit dem Kopf in die Maschen von Freinsheim. Dies waren für den frisch aus der A-Jugend gekommenen Mirko Hoffmann seine ersten beiden Treffer in der 1. Mannschaft. Der VfB spielte sich in einen wahren Rausch. Nur eine Minute später bediente Käpt´n Sebastian Pelgen mit einem tollen Heber über die Blau-Weiße Abwehr, Kevin Klein knallte die aufspringende Kugel ins lange Eck von Gästetorhüter Daniel Maurer. Torhungrig kamen die Spieler von Frank Lieberknecht aus der Kabine. Was nun folgte war die beste Halbzeit seit langer Zeit. Herrliche Kombinationen, direkte Spielzüge und präzise Pässe bekamen die Zuschauer zu sehen. Einen solchen Pass spielte in der 53. Minute der wiederum starke Daniel Kopf auf Torjäger André Grässer, dieser ging auf und davon und netze das Leder links unten in das Freinsheimer Tor. Zwischendurch blieb VfB´ Torhüter Lukas Reinhard noch Gelegenheit, einen Schuss von Timo Gehrlein aus dem unteren Eck zu fischen. Dann ging´s mit Traumfußball nur noch Richtung Freinsheimer Gehäuse. Sebastian Pelgen in der 53. nach herrlicher Kombination über D. Kopf, Kevin Klein, Andre Grässer in der 65. mit seinem zweiten Treffer mit tollem Heber über den Gästetorhüter erhöhten auf 6:0. Der gerade eingewechselte Jannik Lang setze einen Freistoß von der halbrechten Position mittig in das Tor von Daniel Maurer. Die VfB-Fans waren begeistert von der geschlossenen, überragenden Mannschaftsleistung der Gelb-Schwarzen und sangen gegen Ende voller Begeisterung „O wie war das schön“. Am Sonntag geht’s um 15:00 Uhr gegen den FC Lustadt im Friedrich-Chomas Stadion. Frank Lieberknecht wird alles daran setzen, seine Mannschaft wieder so top einzustellen um den Siegeszug des VfB fortsetzen zu können. (pd).




Impessionen vom Spiel VfB Hassloch 2 - ASV Waldsee


Bildergalerie
Sonntag, 11.09.2016 15:00
VfB Hassloch 2 - ASV Waldsee
Endstand 3:1

Glücklicher, aber verdienter Sieg des VfB beim VfR Frankenthal


Der VfB Haßloch hat sein Auswärtsspiel in der Bezirksliga-Vorderpfalz beim Schlusslicht VfR Frankenthal glücklich, letztendlich aber verdient gewonnen. Torjäger André Grässer brachte den VfB in der Nachspielzeit der ersten Hälfte mit Foulelfmeter in Führung. Davor gab es nur zwei nennenswerte Aktionen. Einmal ein sehenswerter Spielzug in der 15. Minute, als Patrick Heilmann von links eine klasse Flanke in den VfR Strafraum schlug, diese aber von Daniel Kopf mit dem selbigen knapp verfehlt wurde. In der 28. Minute eine unsportliche Szene am Strafraum der Gastgeber. Cem Tatar vom VfR foulte Matthias Kopf absichtlich und ohne Not, nachdem der Ball schon den nächsten Spieler erreicht hatte. Der gut leitende Schiri Marcel Tiedtke zog sofort die Rote Karte und schickte den Frankenthaler vorzeitig unter die Dusche. Jens Schleicher erhöhte in der 54. Minute mit dem Kopf auf 2:0 auf Flanke von Patrick Heilmann. In der Folge machte die junge VfB-Elf im Überzahlspiel taktisch gesehen so ziemlich alles verkehrt. Schmerzlich vermisst wurden nicht nur in dieser Phase des Spiels die beiden Mittelfeldstrategen Sebastian Pelgen und Fabian Weber. Bei Angriffen verstrickte man sich in Einzelaktionen und anstatt zu kombinieren. Anstatt den VfR bei dessen Gegenangriffen früh zu stören gab es unbeholfene und unnötige Fouls nahe der eigenen Strafraumgrenze. Der ehemalige FCK-Profi Selim Teber in Reihen des VfR nutze einen solchen Freistoß und verkürzte in der 67. Minute auf 1:2. Der für Kevin Klein eingewechselte Jannik Lang traf bei einem Konter in der 74. Minute den Außenpfosten. Nur noch ein nennenswerter Angriff des VfB. André Grässer schickte den schnellen Jens Schleicher auf die Reise, dieser umspielte den herauseilenden VfR-Keeper David Czerwinski. Aus spitzem Winkel schoss der VfB-Stürmer aufs Tor, sein Schuss konnte die Frankenthaler Abwehr noch vor der Torlinie zur Ecke klären. In der 82. Minute dezimierten sich die Frankenthaler weiter, Alexander Köhler sah nach wiederholtem Foulspiel die Gelb-Rote Karte. Trotz zweifacher Überzahl gelang es der Lieberknecht-Truppe nicht, das Spiel zu bestimmen. So kam in der 87. Minute ein hoher Flankenball Richtung VfB-Tor. Keeper Moritz Gauweiler und seine Innenverteidigung waren sich nicht einig, den aufspringenden Ball hob Volkan Yaman (VfR) über den VfB-Torhüter hinweg, traf dabei aber nur den Querbalken. So blieb es beim glücklichen, letztendlich aber verdienten Auswärtssieg des VfB. Frank Lieberknecht bedankte sich anschließend bei den mitgereisten C-Jugendlichen des VfB. Deren Trainer Max Barthel war mit seinen Jugendlichen Kickern nach Frankenthal gereist um die 1. Mannschaft zu unterstützen, eine gelungene Aktion. Bereits am Mittwoch trifft der VfB um 19:30 zu Hause auf den Aufsteiger FV Freinsheim. (pd)



Der Förderverein

Dreierfunktion für Stephan Paul

Der Vorsitzende des „Fördervereins VfB-Jugendabteilung“ Siegfried Gillich, betonte, dass es eine Besonderheit ist, dass ein Vorsitzender wie er zehntausend Kilometer entfernt wohnt. Siegfried Gillich arbeitet und wohnt mit seiner Familie in Shanghai. „Diese einmalige Konstellation ist nur möglich, weil ich einen sehr gut funktionierenden Vorstand habe, auf den ich mich verlassen kann“, erklärt Gillich. Er stehe mit dem zweiten Vorsitzenden Marcus Reif und auch mit anderen Vorstandsmitgliedern in ständigem Dialog.

Der Förderverein hat sich laut dem Vorsitzenden zum Ziel gesetzt, die Jugendarbeit des VfB ganzheitlich zu unterstützen, durch ideelle und finanzielle Förderung einschließlich der Bereitstellung und Unterhaltung der Sportinfrastruktur. Diese Ziele seien bis jetzt erfolgreich erreicht und die Jugendabteilung sowie dem Gesamtverein im Rahmen der Möglichkeiten des Fördervereins umfassend unterstützt worden. „Wir haben finanzielle Unterstützung gegeben bei der Anschaffung von Trikots für Jugendmannschaften, es wurden neue Fußbälle und Netze angeschafft sowie die Anschaffung des Kunstrasens unterstützt. Wir beteiligen uns und wir unterstützen den Umbau der Umkleidekabinen und der Duschräume. Dies wird während des Umbaus der Halle erfolgen,“ erklärte der Vorsitzende und wies auf einen Kassenbestand von 13.300 Euro hin. Diese Gelder kamen mithilfe der Jahresbeiträge (2660 Euro), und aufgrund der Arbeitsdienste der Mitglieder zusammen. Diese leisteten insbesondere die Mitglieder und Familien des Vorstandes, die mit der Bewirtung und Essensausgabe am Jugendturnier, am Jugendtag und am Familientag und den Verkauf von Kaffee und Kuchen diese Einnahmen erzielt hatten.

Der Vorsitzende informierte die Mitglieder über die Ernennung von Stephan Paul zum kommissarischen Geschäftsführer, der auch die Arbeiten des Kassenwartes und des Schriftführers übernommen hat. Der Verein verfügt laut Paul aktuell über 56 Mitglieder, mit den Familienmitgliedern steigere sich die Zahl auf 102 Mitglieder.

Vorstand

Vorsitzender Siegfried Gillich, zweiter Vorsitzender Marcus Reif, Geschäftsführer, Kassenwart und Schriftführer Stephan Paul, Beisitzer Berthold Julino, Peggy Scheller, Andrea Kling, Tobias Schlegel und Dirk Ritter, Kassenprüfer Joachim Deege und Harald Fahrnschon. |my



Toller Einstand der G-Junioren des VFB Haßloch in die neue Runde!

Am vergangenen Wochenende waren die G-Junioren des VFB Haßloch zu Gast beim TuS Niederkirchen. Das Turnier war mit vier Kampfstarken Mannschaften besetzt. Eltern berichteten, dass ihre Kinder bereits am Vorabend vor Aufregung mit zuckenden Füßen im Bett lagen, nachts habe es bereits laute „TOR“ Rufe gegeben. Die Jungs/Mädels vom VFB Haßloch spielten bei diesem Turnier zum Erstaunen der Zuschauer einen Fußball, von dem man noch Tage sprechen wird. Alle Spiele wurden souverän gewonnen und alle hatten viel Spaß beim bewältigen der verschiedenen Spielparcours. Stolz nahmen am Ende alle ihre Urkunde in Empfang. Mit Freude und großer Erwartung fiebern alle dem nächsten Turnier entgegen. Wir bedanken uns bei allen Helfern und beim TuS Niederkirchen für ein tolles Spielfest.



VfB Haßloch gegen SG Steinweiler/Schweighofen/Kapsweier


Bildergalerie

Erster Heimsieg für VfB Haßloch

Der VfB Haßloch kam in der Bezirksliga-Vorderpfalz zu seinem ersten Heimsieg. Gegen die Spielgemeinschaft Steinfeld/Schweighofen/Kapsweyer gab es einen 4:2 Sieg. Kevin Klein (7.) und André Grässer (12.) schossen den VfB in Front, die Gäste aus der Südpfalz konnten zwischenzeitlich durch Spielertrainer Geoffrey Schmitt (27.) und Thierry Juncker (60.)ausgleichen.

Erneut brachte Torjäger André Grässer mit herrlichem direkt verwandeltem Freistoß aus 18 Metern seine Farben in Führung. In der 79. Minute zeigte Schiedsrichter Dirk Schwanke dem VfB-Filigrantechniker Fabian Weber für dessen erstes „Allerweltsfoul“ die rote Karte. Trotz Unterzahl erzielte Sebastian Pelgen in der 4. Minute der Nachspielzeit den Endstand und stellte den ersten Heimsieg der Saison für den VfB sicher. Bereits am Freitag tritt der VfB beim VfR Frankenthal an. (pd)


1. FC Saarbrücken gastierte beim VFB Haßloch


zur Bildergalerie
Am 25.08.2016 gastierte die C1 vom 1. FC Saarbrücken beim VFB Haßloch. Die Saarländer hatten am Donnerstagnachmittag extra die weite Strecke auf sich genommen, um gegen die C1 zu spielen. Der Kader von Saarbrücken war mit den Regionalligaspielern und teils mit Verbandsligaspielern besetzt.
Anstoß war um 18:30 Uhr auf dem Rasenplatz
.

Die Vorbereitung von Trainer Beckmann und seiner Truppe war bis jetzt sehr hart gewesen. In den
ersten Wochen hatte man sich ausschließlich auf Kraft und Kondition konzentriert. Ziel war gewesen,
die Jungs läuferisch auf einen Top-Zustand zu bringen. Das Spiel gegen Saarbrücken sollte dies genau
beweisen. Zum ersten Mal war die VFB-Truppe vollzählig und gut besetzt
.

zum kompletten Beitrag


VfB Haßloch verliert bei der TSG Jockgrim mit 0:2


Bildergalerie
Der VfB Haßloch hat sein Auswärtsspiel in der Bezirksliga-Vorderpfalz mit 0:2 verloren. Harmloser als der VfB in der 1. Halbzeit kann man kaum noch auftreten, somit bleibt nur eine kleine Gelegenheit für einen Torabschluss erwähnenswert. In der 23. Minute setzte sich Daniel Kopf auf der rechten Seite durch, sein Zuspiel konnte Cedric Arnold nicht verwerten.

Anders die TSG Jockgrim, welche auch nicht sehr gut ins Spiel kam, aber in der 15. Minute durch Nico Pfrengle in Führung ging. Ein Zuspiel aus der Tiefe in den Strafraum nahm Prengle geschickt an, drehte sich um seinen Gegenspieler und schlenzte den Ball unhaltbar für Mortiz Gauweiler ins VfB-Tor. Gegen Ende der 1. Halbzeit hatten die Südpfälzer sehr gute Möglichkeiten die Führung auszubauen, jedoch ließen Janik Schneider und Jesko Pfister beste Chancen ungenutzt. VfB-Trainer Frank Lieberknecht nahm verletzungsbedingt, aber auch aus taktischen Gründen einen Wechsel zur 2. Hälfte vor. Daniel Schulz musste raus, für den verletzten, guten Abwehrspieler kam mit Florian Weber mehr Schwung ins VfB-Mittelfeld. Der VfB kam besser ins Spiel, ein erster Warnschuss von VfB-Torjäger André Grässer strich über das Jockgrimer Tor. Das Spiel verflachte mitten der 2. Hälfte wieder, die besseren Chancen hatten die Südpfälzer. So führte ein Konter in der 75. Minute zum 2:0 durch Jesko Pfister, Torschütze Nico Pfrengle hatte Pfister mit einem genauen Pass bedient. Auch hier war Mortiz Gauweiler im VfB-Tor machtlos. Die beste Gelegenheit, doch noch den Ehrentreffer zu erzielen, bot sich nach einem Schuss aus 16 Metern und einer Torwartparade von Florian Gander dem zuvor eingewechselten Jens Schleicher. Sein Nachschuss ging über das Tor der TSG Jockgrim. Frank Lieberknecht wird das nächste freie Wochenende und die Zeit dazwischen nutzen, seine Elf wieder in die richtige Spur zu bringen. Solche Leistungen der jungen VfB-Elf wie am letzten Sonntag in Jockgrim ermutigt die VfB-Fans nicht gerade dazu, solch weite Anreisen zu künftigen Auswärtsspielen vorzunehmen. (pd)


Befreiungsschlag für den VfB


Bildergalerie
Bei der VTG Queichhanbach gewann der VfB Hassloch 1:4 und konnte somit den ersten Saisonsieg feiern. Schon in der 2. Minute ging der VfB durch ein Eigentor der Gastgeber in Führung nachdem Andre Grässer hart hereingeflankt hatte.

Allerdings währte die Führung nicht lange, denn die VTG erzielte in der 4. Minute schon den Ausgleich zum 1:1. Danach erspielte sich der VfB 2 weitere gute Chancen durch Kevin Klein bevor er in der 17. Spielminute nach feiner Vorarbeit Fabian Weber das 1: 2 erzielte. Es folgten 3 weitere sehr gute Chancen bevor es in die Pause ging. In der 2. Halbzeit ging es genauso weiter. Der VfB erspielte sich eine Torchchance nach der anderen. Doch die Torausbeute ließ zu wünschen übrig. In der 54. Minute erzielte Andre Grässer das 3:1 und Jens Schleicher gelang in der 76. Minute das 4:1.Es folgten noch weitere Chancen durch Mirco Hoffmann und Yannik Kindler. Der Sieg war hochverdient für den VfB.

 


Impressionen vom Spiel 1.FC 08 Hassloch - VfB Hassloch


Bildergalerie
Mittwoch, 10.08.2016
Endstand 3:1

 


Nichts zu holen für den VfB gegen Phönix Schifferstadt


Bildergalerie
Der VfB hatte gegen die mit vielen früher höherklassigen Spielern gespickten Phönix Schifferstadt keine Chance. Marcel Meyer sorgte mit einem Doppelpack (15., 35) für eine frühe 2:0-Führung.

Phönix-Mittelfeldspieler Boyraz erhöhte kurz vor dem Pausenpfiff auf 3:0 (43.). In der 2. Halbzeit ging es ähnlich weiter. Tunc (64.), Tobias Schlegel mit einem Eigentor (68.) und Demirhan (81.) machten das halbe Dutzend voll. Der VfB konnte seine wenigen Chanchen nicht nutzen und verlor glatt mit 0:6..


VfB Haßloch verliert knapp beim SV Büchelberg


Bildergalerie

Wacker geschlagen hat sich die junge VfB Truppe am Sonntag in der 900 Seelengemeinde im Bienwald beim hochgehandelten Aufsteiger SV Büchelberg. Am Ende könnte man sich noch ärgern über den Gegentreffer durch Bessem Hannachi in der 8. Spielminute, doch betrachtet man den gesamten Spielverlauf, geht das Ergebnis in Ordnung.

In Abwesenheit von Trainer Frank Lieberknecht (Urlaub) nahmen der Sportliche Leiter Peter Schlegel und Co-Trainer Jürgen Zwetsch einige Änderungen in der Startelf gegenüber dem Pokalspiel gegen Maxdorf vor. So stand Lukas Reinhardt zwischen den Pfosten, Daniel Schulz rückte in die Innenverteidigung, Marius Zwetsch und Andre Grässer durften ebenfalls von Beginn an ran. Die Südpfälzer legten wie erwartet los. Bereits in der 8. Spielminute fiel das entscheidende Tor über die linke Seite, die maßgerechte Flanke von Calabrese verwandelte Bessem Hannachi mit mustergültigem Kopfball und ließ Lukas Reinhardt im VfB-Tor keine Chance.

In der Folge drängte der SV Büchelberg weiter Richtung VfB-Gehäuse, nur selten gelangen den Gelb-Schwarzen Entlastungsangriffe. Der Respekt vor dem mit vielen Verbandsligaerfahrenen Spielern gespickten Aufsteiger war zunächst sehr groß. Erst in der zweiten Hälfte konnte sich die junge VfB-Truppe etwas lösen und in einigen Szenen Gefahr vor dem Gehäuse von Houssam Nezhari aufbauen. Alles was zwischenzeitlich auf das Haßlocher Gehäuse an Schüssen und Flanken der Büchelberger kam machte letztendlich Lukas Reinhardt zunichte. Der Junge Keeper hielt in der Schlussphase mehrmals reaktionsschnell aus kürzester Entfernung und brachte die Büchelberger Stürmer fast zur Verzweiflung. Nach tollem Schuss von Eugen Calkin in der 79. Minute verhinderte die Torlatte das 2:0. Der aus Karlsruhe stammende Schiedsrichter Pascal Rohwedder schickte den Büchelberger Christian Liginger nach dessen zweiter gelber Karte und folglich gelb-rot vorzeitig unter die Dusche. Ansonsten hatte der souverän leitende Schiri mit der fairen Begegnung keine Mühe. In Überzahl konnte der VfB in der Schlussphase einige Chancen herausspielen. In der 87. Minute hielt der Büchelberger Torwart einen „Strahl“ von Dennis Kindler aus gut 25 Metern, zuvor hatte André Grässer von der 16er Linie abgezogen, sein Schuss ging knapp über das Gehäuse von Houssam Nezhari. Bereits am kommenden Freitag empfängt der VfB zu Hause den nächsten Favoriten SV Phönix Schifferstadt. Spielbeginn im Friedrich-Chomas Stadion am Eichelgarten ist um 19:30. (pd)




Rückblick auf das Jahr 2015/2016 finden Sie unter
News

 



 


News & Info´s

Alle Heimspiel Termine unserer Aktiven und Jugend Mannschaften finden Sie in unserem Kalender

++++++++++++++++++++

Die aktuelle VfB Kollektion jetzt noch Rabatte sichern !!! Infos auf der Hauptseite

++++++++++++++++++++


VfB APP

Jetzt kostenlos laden und per Push Nachrichten immer auf dem neusten Stand sein!



Bildergalerie
Aktuelle Bilder und Ergenisse von den letzten Spieltagen.

Fussball Live Übertragung
auf Großbildleinwand


SKY SPORT NEWS HD


Live Stream
So finden Sie uns

 

Die aktuelle VfB Kollektion

kann hier eingesehen und
direkt
hier per Mail bestellt werden !

Datei

Weblink


 

Werden Sie unser Partner wie

Infos anfordern

Live Radio    
WetterOnline
Das Wetter für
Haßloch

Contact

 
VfB Hassloch
VfB 1951 Haßloch e. V.
August-Schön-Weg 8
67454 Haßloch

Vorstand@vfbhassloch.de